Skip to main content

DX Racer3 Gaming Stuhl

239,00 € 447,00 €

Preise inkl. MwSt
max. Belastbarkeit100 kg
MaterialPolyurethan
Sitzhöhe37 - 45 cm
Rückenlehnebis 135°
Armlehnehöhenverstellbar
Wippfunktion
Lendenwirbelpolster
Nackenpolster

Gesamtbewertung

88.75%

"Elegant im Design"

Sitzkomfort
95%
Ausgezeichnet
Funktionen
90%
Sehr Gut
Verarbeitung
90%
Ausgezeichnet
Preis/Leistung
80%
Gut

DX Racer3 – Testbericht, Erfahrung und Preisvergleich

Mit einem sportlichen Design und ergonomisch geformt präsentiert sich der DX Racer3. Der schwarze Halbschalensitz passt sich unauffällig in fast jedes Büro ein – ob in der Arbeit oder Zuhause. Flexibilität kann der Gaming Stuhl an die eigene Körpergröße und den persönlichen Bedürfnissen eingestellt werden. Dafür sorgen die stufenlos verstellbare Sitzfläche und Armlehnen. Lenden- und Kopfpolster tragen dazu bei, dass der Rücken optimal gestützt wird. Relaxen ist mit der um bis zu 135° verstellbaren Rückenfläche erlaubt. Hochwertige Materialien zeichnen diesen um 360° drehbaren Schreibtischstuhl aus.

Produktdetails

  • Maße: (B x T x H) 74 x 55 x 120 – 129 cm
  • Gewicht: ca. 26 Kg
  • Sitzbreite: 53 cm
  • Sitztiefe: 45 cm
  • Sitzhöhe: 37 – 45 cm
  • Belastbarkeit: bis maximal 100 kg belastbar.
  • Bezug: 100% Polyurethan; schwarz
  • Drehkreuz aus 3,5 mm Nylon
  • Besonderheit: stufenlos höhenverstellbar; um bis zu 135° neigbar.

Hochwertige Verarbeitung des DX Racer 3

Die Anforderungen an einen Bürodrehstuhl sind hoch. Nüchtern betrachtet ist die Sitzgelegenheit das wichtigste Arbeitsutensil im Büro. Wer täglich einige Stunden lang am Schreibtisch verbringt, weiß einen hochwertigen und ergonomischen Bürostuhl zu schätzen. Die Produktbeschreibung des DX Racer 3 Gaming Stuhl von Robas Lund klingt unter diesem Aspekt interessant. Eine stufenlos höhenverstellbare Sitzfläche und Armlehnen sowie eine neigbare Rückenlehne sollen sich an die individuellen Bedürfnisse des Sitzenden anpassen können. Die Informationen eines Herstellers reichen uns persönlich nicht aus. Aus diesem Grund haben wir den DX Racer3 bestellt und wollten uns selbst eine Meinung über das Produkt bilden.

Der Chefsessel von Robas Lund präsentiert sich in einer schwarzen, sportlichen Racer Optik. Am ehesten lässt sich das Design des Gaming Stuhls mit dem sportlichen Halbschalensitz in einem Auto vergleichen. Die Lieferung erfolgt zerlegt in einem ungefähr 26 kg schweren Paket. Alle Einzelteile sind separat in Folie verpackt. Besonders erwähnenswert: Das Werkzeug für die Montage liegt bei. Laut detaillierte Anleitung sind für den Aufbau zwei Personen notwendig. Bei uns schaffte es eine Person in weniger als 20 Minuten. In einigen Rezensionen über die DX Racer Serie wird ein auffälliger Geruch beim Entpacken erwähnt. Dieser fiel uns nicht auf.

Qualität und hoher Komfort des DX Racer 3

Bekanntermaßen soll man sich nicht von optischen Einflüssen blenden lassen. Während des Zusammenbaus konnten wir uns ein genaueres Bild von den Verbindungen und Materialien des Gaming Stuhls machen. Der Chefsessel ist mit schwarzem Kunstleder bezogen, die zwei gleichfarbigen Polster mit einem robusten Bezugsstoff. Die roten Nähte des DX Racer3 sind nur aus der Nähe sichtbar und ergänzen das sportliche Design des Stuhls. Ein stylisher Schriftzug schmückt Rückenlehne sowie Kopf- und Lendenpolster. Die robuste Stahlrohrkonstruktion verbindet Sitzfläche und das schwarze Fußkreuz miteinander. Bequeme Anti-Rutsch-Zonen für die Füße, wie sie beispielsweise beim DX Racer6 vorkommen, fehlen hier. Bei unserem Gaming Stuhl Test haben wir diese Auflagen nicht im geringsten vermisst.

Ausgestattet mit 5 Doppelsicherheitsrollen lässt sich der Stuhl beliebig im Raum bewegen. Auf Laminat und empfindlichen Parkettboden ist es empfehlenswert, einen Teppich bzw. eine spezielle Matte zum Schutz vor Kratzern auszulegen. Die Rollen sind mit 11 mm Stäben gesteckt und lassen sich bei Bedarf leicht durch handelsübliche Bürodrehstuhlrollen ersetzen. Diese Funktion erleichtert den Aktionsradius des Stuhls. Ein schneller Wechsel zwischen zwei Schreibtischen ist problemlos möglich. Die Rollen können nicht festgestellt werden.

Bequemlichkeit wird großgeschrieben

Der DX Racer 3 verdient zu Recht den Beinamen „Chefsessel“. Den ersten Sitztest bestand das Produkt von Robas Lund mit Bravour. Dafür sorgte unter anderem der verformungsresistente Hartschaum. Das schwarze Kunstleder der Oberfläche schmiegt sich an den Körper an. Ohne störend zu wirken oder gar zu kleben. Schmutz und Flecken können schnell mit einem feuchten Lappen entfernt werden. Optimal, wenn man bedenkt, dass der DX Racer3 es auch auf die Zielgruppe der PC- und Konsolenspieler abgesehen hat. Und speziell hier kann er mit seiner Ausstattung und dem sportlichen Design auf ganzer Linie punkten. Der gesamte Gaming Stuhl ist für ein maximales Körpergewicht von 100 kg ausgelegt. Mehr ist möglich, wir raten aber davon ab. Der DX Racer 3 ist kleiner als andere Modelle von Robas Lund. Die ergonomische Form und geringe Breite des Stuhls kann bei einer Überschreitung des Nutzergewichts Gelenkschmerzen und andere Beschwerden verursachen.

Lange Gamesessions und lange Stunden am Schreibtisch sind mit dem DX Racer3 kein Problem. Für einen perfekten Sitz sorgt die hohe Rückenlehne des Chefsessels. Mit ihren 78 cm bietet die rückwärtige Fläche auch größeren Menschen einen optimalen Halt. Bequem und nützlich zugleich ist der um bis zu 135° Neigungswinkel der Rückenlehne. Stufenlos verstellbar und beliebig justierbar kann man damit verschiedene Sitzpositionen im Gaming Stuhl einnehmen. Wir haben den DX Racer 3 über mehrere Stunden hinweg getestet. Durch die Verstellfunktion können die Nutzer während einer ruhigen Minute entspannt im Chefsessel relaxen. Diese Funktion verhindert Verspannungen im Rückenbereich. Wer mag, kann seinen Mittagsschlaf im 360° drehbaren Schreibtischstuhl abhalten. Laut dem Ratschlag vieler Orthopäden entlastet eine stetige Veränderung der Sitzposition die stark beanspruchten Rückenpartien.

Hinweis: In einigen Produktbeschreibungen wird erwähnt, dass sich die Rückenlehne des DX Racer3 um insgesamt 180°verstellen lässt. Dabei scheint es sich um ein älteres Modell zu handeln. Vor einiger Zeit fand ein Designwechsel des beliebten Chefsessel Modells statt, welches auch diese Funktion mit einschloss. Lassen Sie sich von dieser Angabe nicht verwirren. Trotz seiner „geringen“ 135° ist der Drehstuhl bequem und ergonomisch geformt.

Für eine gerade Sitzhaltung trägt ein Kissen aus Schaumstoff bei. Der DX Racer3 hat gleich zwei davon im Gepäck. Die schwarzen Lenden- und Nackenkissen stützen die Wirbelsäule und verhindern ein stetiges Verrutschen und Nachkorrigierendes Benutzers. Beide Polster sind mit einem robusten, schwarzen Stoff bezogen und beliebig in der Höhe verstellbar.

Individuelle Anpassungsmöglichkeiten des DX Racer 3

Eine Vielzahl von Büromöbeln im Handel ist starr und unflexibel. Schmerzen und lang anhaltende körperliche Beschwerden sind in vielen Fällen vorprogrammiert. Experten raten, einen richtigen Abstand zwischen Schreibtisch und Bürostuhl zu finden. Die Position muss genau abgestimmt sein, damit der Sitzende bequem Tastatur und andere Bereiche auf der Tischflächeerreichen kann. Ober- und Unterschenkel sollten einen Winkel zwischen 90 bis 100 Grad bilden. Gleiches gilt für Rumpf und Unterschenkel. Ein Problem stellt die Kombination aus Tischkante und Stuhl-Armlehnen dar. Robas Lund hat mitgedacht und seine DX Racer-Serie mit stufenlos verstellbaren Auflagen ausgerüstet. Der DX Racer3 bildet hier keine Ausnahme. Damit lassen sich Abstand und Winkel zwischen Bürodrehstuhl und Schreibtisch spürbar reduzieren. Die Armlehnen sind mit Softpad gepolstert und geben auf Druck minimal nach. Ein bequemes Zusatzfeature, das sich nach stundenlanger Arbeit am PC oder vor der Konsole mit Sicherheit bemerkbar macht. Wer mit den Armauflagen nicht zurechtkommt oder einfach nur seinen Freiraum braucht, kann diese Teile jederzeit abmontieren bzw. sie bei der Montage im Karton belassen. Die Stabilität des Chefsessels wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Sitzfläche des DX Racer3 fällt schmal aus. Im vorderen Bereich beträgt sie ungefähr 42 cm und verjüngt sich nach hinten auf eine Breite von 35 cm. Einbußen in der Bequemlichkeit stellten wir bei unserem Test nicht fest. Der sportliche Bürodrehstuhl kann schnell auf die eigene Körpergröße eingestellt werden. Experten zufolge müssen die Füße entspannt den Boden erreichen können. Das ist mit der 8-fachen Regulierung der Sitzflächenhöhe problemlos möglich. Der im Drehkreuze enthaltene Gaslift sorgt dafür. Die Höhe variiert zwischen 37 bis 45 cm. In der niedrigsten Stufe ist der Chefsessel DX Racer3 ca. 56 cm hoch.

DX Racer 3 Fazit

Der mit Kunstleder bezogene Gaming Stuhl mit seinen farblich abgestimmten Nacken- und Rückenkissen ist die ideale Ergänzung im Büro. Besondere Features und Einstellmöglichkeiten erlauben es, den Stuhl flexibel anzupassen. Vom Sitzkomfort und der einfachen Handhabung konnten wir uns während des Tests selbst überzeugen. Ein Vorteil ist die hohe, verstellbare Rückenlehne. Im DX Racer 3 können Sie sich bequem zurücklehnen und die beanspruchten Körperzonen entspannen. Im Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es von unserem Team ein Daumen hoch!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


239,00 € 447,00 €

Preise inkl. MwSt

239,00 € 447,00 €

Preise inkl. MwSt