Skip to main content

Rudergerät Test 2017 – Die besten Rudergeräte im Test

Das Rudergerät für den Indoor Bereich hat in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewonnen. Nicht umsonst haben wir uns den ausführlichen Rudergerät Test Verbraucherportalen gewidmet. Für den Erfolg gibt es vielerlei Gründe, wie beispielsweise die Benutzung über alle Altersgruppen hinweg oder der positive Trainingseffekt. Besonders die Beanspruchung mehrerer Muskelgruppen zugleich und der hohe Kalorienverbrauch am Rudergerät haben seinen Teil zum Erfolg der Rudermaschine beigetragen.

Wir zeigen Ihnen warum der Rudergerät Testsieger aus den vielen Rudergerät Test Magazinen als bestes Rudergerät abgeschnitten hat und weshalb Sie unter Umständen auch zu einem anderen Ruderergometer Modell greifen können. Des Weiteren finden Sie viele hilfreiche Tipps rund um das Thema Rudern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und an eine schnelle Lieferung des Rudergeräts, damit Sie zügig mit dem Rudertraining anfangen können.

Rudergerät Testsieger im Vergleich

1234
Rudergerät Concept2 Vergleichssieger WaterRower Rudergerät Hammer Rudergerät Cobra Preis/Leistung
ModellRudergerät Concept2WaterRower RudergerätHammer Rudergerät Cobra XTRSportPlus Rudermaschine
Preis

1.049,00 € 1.050,00 €

Preise inkl. MwSt

1.299,00 €

Preise inkl. MwSt

ab 444,95 € 649,00 €

Preise inkl. MwSt

249,99 € 329,99 €

Preise inkl. MwSt
Testergebnis

93.75%

"Rudergerät Sieger"

91.25%

"Umweltschonendes Rudergerät"

88.75%

"Hammer Qualität"

85%

"Top Preis/Leistung"

Rudergerät SystemLuftwiderstandWasserwiderstandPermanentmagnetPermanentmagnet
Maximales Körpergewicht135 kg135 kg120 kg150 kg
Widerstandsstufen10-108
Klappbar
Ruderschläge pro Minute
Distanzmessung
Maße243,8 x 61 x 113 cm210 x 56 x 53 cm54 x 235 x 59 cm190 x 51 x 77 cm
Gewicht26 kg28 kg37 kg32 kg
Preis

1.049,00 € 1.050,00 €

Preise inkl. MwSt

1.299,00 €

Preise inkl. MwSt

ab 444,95 € 649,00 €

Preise inkl. MwSt

249,99 € 329,99 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!► ProduktdetailsZum Angebot!► ProduktdetailsZum Angebot!► ProduktdetailsZum Angebot!

Rudergerät Test Kriterien von Verbraucherportalen

Inhaltsverzeichnis

Freakstesten ist bekannt für ausführliche Tests und Vergleiche bis ins kleinste Detail. Daher nimmt ein Test sehr viel Zeit in Anspruch, was insbesondere bei Rudergerät Test Magazinen im zutreffend war. Um Ihnen ein Einblick in unsere Vergleichskriterien und Testkriterien im Internet zu geben, zeigen wir nachfolgend welche Punkte für einen Ruderergometer Test und Vergleich von Bedeutung waren. Die Test- und Vergleichsergebnisse aus den verschiedenen Bereichen haben nicht mit der gleichen Gewichtung die Endnote beeinflusst, sondern haben je nach Wichtigkeit unterschiedliche Relevanz.

Bedienungsanleitung

Die Aufbauanleitung sollte für einen unbegabten Handwerker leicht zu verstehen sein. Da Rudergeräte sehr einfach im Aufbau sind, hat keiner der Fitnessgeräte einen schlechten Start hingelegt. Bewertet wurden die Einfachheit und Dauer der Montage. Auch sind neben der deutschen Sprache weitere Weltsprachen von Vorteil, da aufgrund der Globalisierung Menschen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern die Rudermaschinen bestellen.

Die Anleitung für die Bedienbarkeit des Rudergeräts und die Technischen Eigenschaften stellte sich bei fast allen Rudergeräten als sehr gut dar.

Qualität & Verarbeitung

Eines der wichtigsten Kriterien im Rudermaschinen Test. Durch eine besser Qualität der eingesetzten Materialien und Bauteilen sowie die Verarbeitung dieser werden Sie langfristig mehr Spaß mit dem Rudergerät haben. Auch gestaltet sich der Wiederverkauf bei Nichtbenutzung vom Preis her für Ihren Vorteil, da hochwertiger Bestandteile wie die Sitzpolsterung auch nach Jahren nagelneu aussehen.

Gesundheit

In Deutschland leiden viele Menschen unter Rückenschmerzen, deshalb sind optimale Sitzeigenschaften und Ergonomie für das Rudern ohne Rückenschmerzen wichtig. Da dieser Punkt viele Menschen und vor allem die Gesundheit betrifft, haben viele Tester ausgiebig Zeit für dieses Rudergerät Test Kriterium genommen.

Trainings Computer

Je hochwertiger das Rudergerät im Allgemeinen, desto besser waren die Daten und Einstellungsmöglichkeiten des Monitors bezüglich Leistung und traningsrelevanten Informationen. In unserem Rudergerät Test haben wir jeweils das Modell mit Display bestellt und getestet und für das Modell ohne Computer die Bewertung abgezogen. Besonderheiten beim Computer sind der Pulsmesser, Kalorienverbrauch, Leistungserfassung, zurückgelegte Meter sowie Trainingsprogramme mit Speichernutzung.

Extras

Zusätzliche Funktionen wie eine klappbare Konstruktion oder Einfachheit beim Verstauen haben Verbraucherportale mit in die Rudergerät Test Gesamtbewertung aufgenommen. Eine Ruderbank nimmt speziell in kleinen Wohnungen viel Platz weg, weshalb für bestimmte Wohnverhältnisse nur ein klappbares Rudergerät in Frage kommt.

Kundenservice

Nicht zu vergessen ist der Kundenservice, speziell im Bereich der Garantie und Gewährleistung. Eine schnelle Durchwahl bzw. Rückmeldung, Erreichbarkeit per Telefon und E-Mail sowie kompetente Service Mitarbeiter erleichtern die Kommunikation bei Fragen und Garantieansprüchen.

Rudergerät Ersatzteile sollten möglichst Jahre nachdem Kauf noch beziehbar sein. Stellen Sie sich nur mal vor, die Benutzung eines Rudergeräts wird nach der Garantiezeit durch ein defektes Bauteil eingeschränkt und Ersatzteile sind nicht mehr lieferbar. Dies gehört für uns zu einem der KO Kriterien, solche Geräte haben wir von vornherein aus unserem Rudergerät Vergleich ausgeschlossen.

Rudergerät Vorteile

Das Rudern auf der Rudermaschine oder im freien auf dem Wasser hat viele Vorteile, nicht nur gegenüber anderen Sportarten. Der Ruderer trainiert gleichzeitig mehrere Muskelpartien in den Bereichen der Schulter, Arme und Brust. Nicht umsonst empfehlen Sportärzte die Rudermaschine bei Rückenbeschwerden. Weitere Vorteile und Details finden Sie in den folgenden Abschnitten:

Das Rudergerät für Menschen mit Rückenschmerzen

Das viele Menschen an Rückenschmerzen leiden, ist bekannt. Der Grund für Rückenbeschwerden liegt zumeist an der unzureichenden Rückenmuskulatur. Dies ist die Folge von ständigem Sitzen und Stehen auf der Arbeit oder Zuhause. Wenige wissen, das Rudern sich positiv auf die Wirbelsäule und somit den Rücken auswirkt. Durch das Rudern stärken Sie Ihre Rückenmuskulatur ohne die Gelenke belasten, weshalb Rudern von Sportwissenschaftler empfohlen wird. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Fitnesscoach ein entsprechendes Rudergerät Trainingsplan Muskelaufbau (RTM Fett) erstellen.

Die Stärkung der Rückenmuskulatur wirkt sich insgesamt positiv auf Ihren Gang, aufrechte Haltung und Ihr Selbstbewusstsein aus.

Ausdauertraining Rudern

Das Rudergerät ist ein idealer Heimtrainer, um Ihre Ausdauer zu steigern und zu festigen. Da beim Rudern mehrere Muskelgruppen beansprucht werden, meistern Sportler die regelmäßig am Rudergerät trainieren den Alltag um vielfaches einfacher als untätige Menschen. Das Rudern stärkt nicht nur die Ausdauer, sondern festigt den gesamten Organismus, so dass Sie besser in Stresssituationen die Konzentration länger erhalten bleibt.

Studien haben ergeben, dass Menschen die geregelt am Rudergerät Ihr Training absolvieren, bessere Blutdruckwerte haben als andere. Infolgedessen erkranken Ruderer weniger an Schlaganfall, Diabetes oder Herzinfarkt.

Abnehmen mit dem Rudergerät

Das Training mit dem Rudergerät ist enorm effektiv, da mit einem Gerät gleichzeitig mehrere Muskelpartien gefordert werden. Perfekt für Menschen die abnehmen wollen, denn durch das intensive Training ist der Kalorienverbrauch höher als auf einem üblichen Crosstrainer. So können Sie über 700 kcal in nur einer Stunde verbrennen. Diesen Kalorienverbrauch erreichen Sie sonst mit 90 Minuten Radfahren, 120 Minuten Spazieren oder 70 Minuten Schwimmen.

Das richtige Rudergerät Training

Das Ruder Workout ähnelt sehr dem echten Rudern auf dem Ruderboot, daher arbeiten Ruderer im Fitnessstudio oder in den Wintermonaten am Rudergerät. Wichtig ist das Rudergerät richtig zu benutzen und somit eine perfekte Ausgangslage für das richtige rudern zu gewährleisten.

Richtig rudernZu aller erst sollten Sie für eine bequeme Fußposition auf der Rudermaschine sorgen. Dafür stellen Sie beide Füße auf die vorgesehene Fußstellen und ziehen Sie die Schnallen fest. Wir empfehlen die Nutzung von Sportschuhen, welches sich stabilisierend auf die gesamte Trainingseinheit auswirkt.

Das eigentliche Rudern unterteilt sich in zwei Abschnitten, der Zug- sowie Erholungsphase. In der Erholungsphase bewegen Sie vom Startpunkt aus die Arme nach vorne, anschließend beugen Sie den Rücken vorwärts. Zu guter Letzt fügen Sie die Knie zusammen, so dass Sie wieder in der Anfangsphase des Zugabschnitts stehen. In dieser Phase werden Sie nur einen minimalen Erholungseffekt haben, da Sie die Spannung nur kurzzeitig lösen. Deswegen ist es wichtig, sich beim Rudern voll und ganz auf die richtige Ausführung zu konzentrieren.

Beim Ziehen werden zuerst die Beinmuskulatur beansprucht, indem Sie die Beine vollständig strecken. Anschließend beugen Sie den Rücken ein wenig zurück und ziehen mit den Armen den Seilzug nach hinten. Um einen optimalen Rudergerät Trainingseffekt zu erreichen, sollten Sie beide Phasen fließend zueinander durchführen.

Um eine perfekte Ruder Ausführung durchzuführen, achten Sie stets darauf, der Erholungsphase die doppelte Zeit zu geben als der Zugphase!

Tipps für erfolgreiches Fitness Training mit dem Rudergerät

Beim Rudertraining sollten Sie immer auf einen geraden Rücken achten. Mit einem aufrechten Rücken können Sie kraftvoller und produktiver die Ruder Ausführung durchführen. Besonders wenn in der Schlussphase die Konzentration nachlässt, sollten Sie den Rücken aufrechterhalten und nicht beugen.

Am Ende der Erholungsphase sollten Sie den Oberkörper nicht allzu weit rückwärts lehnen. Dies gilt auch in der Zugphase, wo Sie den Oberkörper abermals nicht zu weit vorwärts lehnen sollten. Mit einer Neigung von ca. 15 Grad zur vertikalen weichen Sie nicht von einer gesunden Senkung ab.

Die Handgelenke sollten in einer nicht krummen Haltung und die Ellbogen beim Zug nah am Körper liegen. Verspannen Sie beim Ziehen nicht die Muskeln, dies gilt speziell für den Rücken- sowie Nackenbereich. Halten Sie die Knie stets gerade, falsch wäre von oben gesehen eine O- oder X-Form. Unterschätzen Sie niemals die richtige Griffposition, diese sollte nach einem Zug ca. 5 cm unterhalb des Brustunterbereichs liegen.

Entscheidend für das Rudern am Gerät ist die richtige Ausführung der Rudermaschine. Achten Sie stets auf den korrekten Bewegungsablauf am Rudergerät, um so Knieprobleme und Rückenschmerzen vorzubeugen. Dies gilt nicht nur für Rudergeräte, sondern ist für alle Heimtrainer relevant.

Muskelaufbau mit dem Rudergerät

Das Rudergerät liegt im voll Trend, die Gründe hierfür sind viele, wie beispielsweise der gleichzeitige Aufbau vieler Muskelgruppen. Bei den olympischen Spielen bekommt man die durchtrainierten Körper der Ruder zu Gesicht. Nicht nur daraus lässt sich ableiten, das Rudern sich positiv auf das Muskelwachstum unterschiedlichster Muskelgruppen dient. Doch welche Muskeln werden beim Rudern trainiert? Auf diese Frage gehen wir im nächsten Abschnitt ein.

Rudergerät Muskelgruppen

Mit der Rudermaschine werden ganze Muskelgruppen trainiert, welches gleichzeitig den Muskelaufbau mehrerer Partien fördert. Dabei werden insbesondere Muskeln im Schulter-, Arm- und Brustbereich gestärkt. Weiterhin werden Oberschenkel-, Waden- und Bauchmuskeln angesprochen. Das Ergebnis ist ein durchtrainierter und geformter Körper, welches bei Profi Ruderern zu sehen ist. Dabei unterscheiden wir die Beanspruchung der Muskeln in der Zug- sowie Erholungsphase, welches unten Kategorisiert ist:

Muskelgruppen bei der Zugphase

  • Wadenmuskulatur (Triceps surae)
  • Hintere Oberschenkel Muskulatur (Ischiocrurale)
  • Vordere Oberschenkel Muskulatur (Quadriceps femoris)
  • Gesäßmuskulatur (Glutaeus maximus)
  • Untere Rückenmuskulatur (Erector spinae)
  • Obere Rückenmuskulatur (Trapezius, Latissimus dorsi)
  • Schultermuskulatur (Deltoideus)
  • Vordere Oberarm Muskulatur (Biceps brachii)
  • Bauchmuskulatur (Rectus abdominis)
  • Muskulatur der Längs- und Quergewölbe (Fibularis longus, Tibialis posterior)
  • Beugemuskulatur der Finger (Flexor digitorm profundus, Flexor digitorm superficialis)

Muskelgruppen bei der Erholungsphase

  • Muskulatur des vorderen Unterschenkels (Extensor digitorum longus, Tibialis anterior)
  • Kniebeugen (Ischiocrurale Muskulatur)
  • Bauchmuskulatur (Rectus abdominis)

Rudergerät Rückenmuskulatur

Viele Menschen fragen sich, ob Rudern gut für den Rücken ist? Wer unter Rückenschmerzen leidet, dem empfehlen Sportwissenschaftler das Rudern um diese Probleme in den Griff zu bekommen. Die Rückenschmerzen werden sich nicht von heute auf morgen auflösen, dafür ist ein Rudergerät Trainingsprogramm notwendig, um langfristig Schmerzfrei zu bleiben.

Auf der Ruderbank stärken Sie nämlich Ihre Rückenmuskulatur, den Rudern ist Ganzkörpertraining. Auf dem Ruderergometer beteiligen Sie mehr als 82 Prozent der Muskeln, was für einen Heimtrainer einen Spitzenklasse Wert darstellt. Mit einem vorbelasteten Rücken ist es umso mehr wichtig, auf die richtige Ausführung zu achten. Dieses finden Sie unter dem Abschnitt „Das richtige Rudergerät Training“.

Rudergerät Bauchmuskeln

Um gezielt Bauchmuskeln zu trainieren, eigenen sich durchaus andere Geräte. Jedoch werden die Bauchmuskeln auch am Rudergerät beansprucht, weshalb Ruderer für gewöhnlich einen durchtrainierten Sixpack haben. Auch helfen der hohe Kalorienverbrauch am Rudergerät und die Fettverbrennung für die Sichtbarkeit der zumeist unter dem Bauchfett versteckten Muskeln.

Tipp: Um die Bauchmuskulatur anzuregen, stellen Sie die Zugstärke etwas höher.

Mit dem Rudergerät abnehmen dank hohem Kalorienverbrauch

In der heutigen Zeit leiden immer mehr Menschen unter Fettleibigkeit, weshalb sich Menschen Sportarten zuwenden, wo in kurzer Zeit ein hoher Kalorienverbrauch stattfindet. Daher widmen sich viele dem Laufen, was jedoch anstrengend ist und noch zu mehr Frustration führt. Viele geben sehr schnell auf und fallen wieder in alte Essgewohnheiten zurück, was zum Teil verständlich ist, da das Joggen mitunter die Gelenke belastet.

Sportler trainieren am Rudergerät zum abnehmenDer Gang zum Fitnesscenter gestaltet sich zumeist als Zeit intensives vorhaben, vor allem mit einem Arbeitsverhältnis, Hobbys, Familie und Freunde. Deswegen kommt nur nach das Training in den eigenen vier Wänden in Frage. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, man ist nicht an die Öffnungszeiten des Studios gebunden, spart sich die Hin- und Rückfahrt und muss mit Sportgeräten trainieren, die vom vorherigen Benutzer nicht gereinigt wurde.

Da das Rudergerät mehr als 82% aller Muskeln anspricht, eignet sich das Gerät perfekt für den Heimgebrauch und führt bei regelmäßiger Anwendung zu schnellen Resultaten. Mit keinem Sportgerät macht das Abnehmen so viel Spaß wie mit dem Rudergerät.

Mit Rudern abnehmen

Nicht viele Sportgeräte haben einen so hohen Wert bei der Fettverbrennung wie das Rudergerät mit gleichzeitig gesundem Bewegungsablauf. Das Geheimnis liegt in der gleichzeitigen Beanspruchung vieler Muskelpartien, was den Kalorienverbrauch enorm steigert. Zugleich ist die Rudermaschine schonend für die Gelenke, weshalb viele Sportwissenschaftler diese Sportart speziell für Menschen mit Rückenbeschwerden empfehlen.

Speziell Übergewichtige Menschen haben es mit dem Rudergerät sehr einfach, da sie im Sitzen an Ihrem Trainingsprogramm arbeiten können. Das fällt vielen einfacher und motiviert unheimlich, weshalb die Quote für erfolgreiches Abnehmen mit dem Rudergerät um ein vielfaches höher ist als bei anderen Sportgeräten.

Rudergerät Trainingsplan für erfolgreiche Fettverbrennung

Das Rudergerät ist perfekt zum Abnehmen geeignet, welches mit einem Trainingsplan noch erfolgreicher umgesetzt werden kann. Das erste was Sie tun müssen, ist aus der gemütlichen Lebensweise rauskommen und somit Ihrem Körper und Ihrer Gesundheit ein Stück Lebensfreude zurückzugeben. Dabei spielt die Regelmäßigkeit eine sehr wichtige Rolle, denn nur wer regelmäßig am Ball bleibt, der wird schnell Körperfett verlieren und auf Dauer einen sehr ästhetisch geformten Körper beibehalten. Je nach Gewicht und Körpergröße können Sie in einer Stunde ca. 700 kcal verlieren.

Für einen perfekten Trainingsplan nehmen Sie sich drei Trainingstage pro Woche vor. Anfänger sollten es in den ersten Wochen nicht übertreiben, gehen Sie es lieber langsamer an als später die Motivation zu verlieren. Beginner sollten die ersten zwei Wochen je Tag 30 Minuten auf dem Rudergerät verbringen. Ab der dritten Woche steigern Sie sich minimal auf 40 Minuten pro Einheit, welches Sie dann je nach Ausdauer auf bis zu 60 Minuten pro Tag erhöhen sollten. Halten Sie aber auf alle Fälle die drei Tage pro Woche ein, denn nur dadurch wird garantiert an Körpergewicht verlieren.

Da beim Rudern ein hoher Kalorienverbrauch stattfindet, werden Sie schon nach kurzer Zeit den Erfolg messen können. Das kann zu Übermotivation führen, in der Menschen mit Übergewicht das Training übertreiben können. Achten Sie auf ein gesundes und ausgeglichenes Training und übertreiben Sie es nicht mit dem Rudergerät Trainingsplan. Die Erfahrung hat gezeigt, dass mit drei Tagen Training in der Woche mit je 60 Minuten Sie es langfristig zu einem Super Body schaffen werden.

Das Training mit dem Rudergerät bringt noch weitere positive Nebeneffekte mit sich, wie die Stärkung der Ausdauer, sowie des Herz-Kreislauf-Systems. Außerdem stärkt das Rudern Ihre Rückenmuskulatur, was zu weniger Verspannungen und einem aufrechten Gang beiträgt, welches sich wiederum zum besseren Selbstwertgefühl beiträgt. Vor allem übergewichtige Menschen freuen sich nach kurzer Zeit wie einfach das Treppen steigen doch geht.

Richtige Ernährung während des Rudertrainings

Viele Menschen sind in der Anfangszeit überaus motiviert und stürzen sich auf das Training und reduzieren die Ernährung auf das Minimum. Das Resultat daraus ist, dass die meisten nach wenigen Wochen oder Tagen aufgeben und enttäuscht von sich selber sind. Der Erfolg beruht aber auf das langsame und kontinuierliche Wachstum. Machen Sie in der Anfangsphase langsam und verzichten Sie in den ersten Wochen nicht vollkommen auf Süßigkeiten, sondern reduzieren Sie dieses auf ein Minimum. Proteinshakes halten Sie länger Satt und geben dem Körper wichtige Mineralstoffe hinzu, wodurch das Muskelgewebe sich regenerieren und stabilisieren kann.

Denken Sie auch an eine ausreichende Zunahme von Flüssigkeit. Nehmen Sie vor dem Training etwas Wasser zu sich und halten Ihre Trinkflasche in greifbarer Nähe, da Sie während der Aktivitäten auf dem Rudergerät viel Flüssigkeit verlieren werden, was Sie dem Körper schnell wieder zuführen sollten. Das ist nicht nur für die Gesundheit von Bedeutung, sondern gibt dem Körper die Grundstoffe um Höchstleistungen zu erbringen.

Rudergerät kaufen – Online oder Fachhandel?

Auf zwei Arten können Sie ein Rudergerät kaufen, im Geschäft bei Ihrem Fachhändler in der Nähe oder Online Ortsunabhängig. Dabei gibt es Vor- sowie Nachteile der jeweiligen Kaufoptionen, welche diese sind und mit was Sie beim Rudermaschinen Kauf beachten müssen, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Der Onlinekauf

Der Kauf über das Internet bietet viele Vorteile im Gegensatz zum Fachhändler vor Ort. Das wäre beispielsweise die Ortsunabhängige Bestellung der Ware. Sie brauchen nicht zum Händler fahren und können die gesparte Zeit im Verkehr und der Parkplatzsuche für sinnvollere Dinge hergeben. Weiterhin sind Sie nicht an Öffnungszeiten gebunden, dass Internet steht Ihnen 24 Stunden 7 Tage die Woche zur Verfügung. Auch können Sie sich in Ruhe Videos, Testberichte und Kundenrezensionen über das Produkt in Erfahrung bringen. Hier liegt der große Vorteil beim Onlinekauf: Neutrale Kundenmeinungen.

Sportler trainiert am RudergerätAußerdem können Sie auf unabhängige Rudergerät Test Portale zurückgreifen, welches die Geräte im Vorfeld ausgiebig getestet haben und die Ergebnisse fertig servieren. Somit entfällt die aufwendige Suche nach Produkt Informationen.

Ein weiterer Vorteil ist das 14-tägige Rückgaberecht, welches gesetzlich für Onlinehändler vorgeschrieben ist. Sie gehen damit keinerlei Risiko ein, wenn das Rudergerät nicht Ihren Ansprüchen gerecht wird, lassen Sie das Gerät wieder bei sich abholen. Große Onlinehändler wie Amazon geben ihren Kunden sogar freiwillig 30-Tage Rückgaberecht zu, was will ein zufriedener Kunde mehr?

Der in Deutschland generierte Onlineumsatz wächst kontinuierlich von Jahr zu Jahr. Das liegt an den vielen Vorzügen beim Onlinekauf. Ein weiterer Hauptaspekt ist wohl der günstigere Verkaufspreis, was Onlinehändler aufgrund optimierten Verkaufsprozessen an Ihre Kunden weitergeben können.

Kaufen Sie Ihr Rudergerät online, Sie sparen Geld, haben mindestens gesetzliche 14-Tage Rückgaberecht und sind aufgrund von Rudergerät Test Berichten auf der sicheren Seite.

Beim Fachhändler

Der Kauf beim Fachhändler vor Ort hat den entscheidenden Vorteil, das Rudergerät vor dem Kauf zu testen. Jedoch ist die Auswahl meistens nicht allzu groß und der Vergleich der Rudergeräte untereinander können nur mit den ausgestellten Geräten gemacht werden. Beim Onlinekauf ist die Auswahl unzählig und sie haben sogar die Möglichkeit, eine Rudermaschine im Ausland zu erwerben. Dem Fachhändler sind hier aufgrund von begrenzter Verkaufsfläche Grenzen gesetzt und zumeist stellt dieser nur Geräte auf, die dem Geschäft hohe Margen bringen.

Zwar steht Ihnen ein Verkaufsberater zur Seite, jedoch arbeiten viele Verkäufer auf Provisionsbasis, weshalb Fachberater meistens das preislich höhere Rudergerät verkaufen wollen. Daher ist der Verkauf beim Fachhändler auch teurer, da die Provision und das Gehalt der Beratung über die Kunden generiert werden, was beim Onlinekauf wegfällt. Weiterhin werden Kosten für Miete, Strom, etc. direkt auf den Produktpreis aufgeschlagen und damit an die Kunden weitergegeben.

Der Verkäufer ist nicht an eine gesetzliche Rückgabefrist gebunden, wie es im Onlinehandel der Fall ist. Große Einzelhändler nehmen die Waren nur zurück, um mit den Onlineshops mithalten zu können. Umsatzschwache Geschäfte schließen eine Rückgabe von vornerein aus. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf über die Rückgabemodalitäten und lassen Sie sich das schriftlich aushändigen.

Da in unserem Rudergerät Vergleich die Preise im Fachhandel erheblich teurer waren als beim Onlinekauf, können wir ihnen nur den Kauf beim Onlinehändler Ihrer Wahl empfehlen. Alleinig das gesetzliche Rückgaberecht ist ein Grund für das Rudergerät Kauf im Internet.

Rudergerät günstig

Wo Sie das Rudergerät günstig kaufen? Unser Rudergerät Preisvergleich zieht die aktuellsten Preise aus unzähligen Onlineshops. So sehen Sie nur den günstigsten Preis, welcher aus einer großen Zahl von Rudergerät Onlinehändlern ermittelt wurde. Auf Freakstesten haben wir nicht nur das beste Rudergerät ausfindig gemacht, sondern haben auch den besten Preis für diesen gefunden.

Rudergerät gebraucht kaufen

Falls Sie an einer gebrauchten Rudermaschine interessiert sind, sollten Sie einige Punkte vor dem Kauf beachten. Menschen gehen sehr unterschiedlich mit Ihren Rudergeräten um. Es gibt Menschen die regelmäßig Rudern, was sich aber am Rudergerät Verschleiß nicht bemerkbar macht. Andere wiederum trainieren weniger, gehen aber schroffer mit dem Ruderergometer um. Daher sollten Sie neben dem Kaufdatum auch die Funktionalität und den Zustand des Gerätes sehr genau unter die Lupe nehmen.

Es wirkt immer seriös, wenn der Verkäufer den Kauf mit einer Rechnung belegen kann. Dadurch können Sie den Neuanschaffungspreis sehen und somit den gebrauchten Warenpreis besser bewerten. Außerdem sind Sie dadurch sicher, dass die Ware nicht vorher geklaut worden ist, womit Sie sich unter Umständen eine Menge Ärger ersparen können. Vor nicht allzu langer Anschaffung besteht womöglich noch ein Garantieanspruch, welches mit der Rechnung weiterhin seine Gültigkeit hat.

Gute gebrauchte Rudergeräte finden Sie auf EBay.

Rowing – Das Indoor Rudern

Das Indoor Rowing (Indoor Rudern) ist eine anerkannte Sportart, welches in den eigenen vier Wänden betrieben werden kann. Die Entstehung des Indoor Rowing führt in das Jahr 1980 zurück, als die Vereinigten Staaten die Olympischen Spiele in Moskau boykottierten. Daraufhin trugen US-Ruderer mit dem Rudergerät Concept2 einen internen Wettkampf aus, welches an der Harvard University in einem Bootshaus stattfand. Seitdem findet jedes Jahr in Boston die World Indoor Rowing Championship statt, wo 2500 Menschen aus über 30 Ländern teilnehmen. Die Wettkampf Distanz beträgt 2000 Meter, welches in mindestens sechs Minuten absolviert werden muss. Das Indoor Rudern hat es mit fünf Weltrekorden in das Guinnes Buch der Rekorde geschafft.

Beim Indoor Rudern ist die Zeit das Kriterium für Erfolg und Nichterfolg. Eine bessere Zeit resultiert durch den kontinuierlich guten Zug, welcher beim Indoor Wettkampf an der Watt Zahl gemessen wird. Auf dem Wasser ist der Watt-Wert gleichzusetzen mit der Geschwindigkeit. Der Computer rechnet Watt in Geschwindigkeit um und zeigt das Ergebnis auf dem Display.

Tipp: Versuchen Sie am Rudergerät den Bewegungsablauf gleichmäßig zu halten, dadurch verhindern Sie das Ausbremsung des Schwungrades.

Wer an einem Online Ruder Wettbewerb teilnehmen möchte, kann dies über einen Server gegen Ruderer aus aller Welt machen. Die Ruderin Marilyn Duarte aus Venezuela hat einen deutschen Verein ins Leben gerufen, wo Sportler aus ihren eigenen vier Wänden gegeneinander antreten können. Die Nachfrage ist so gewachsen, dass sogar Ruderer aus Australien, Schweden, Kanada, USA, Belgien und Südafrika daran teilnehmen.

In Deutschland findet im Dezember alljährlich die Indoor Regatten Meisterschaft statt. Hier nehmen Profi Ruderer als auch Amateur Sportler gegeneinander an, weshalb der Wettkampf sehr abwechslungsvoll ist. Der Wettkampf Veranstalter ist die DIRS (Deutsch Indoor Rowing Serie), welche auch den Preis Deutscher Ruderergometer Meister vergibt.

Auffallend ist eine höhere Nutzung des Indoor Rudergeräts von Frauen im Gegensatz zu anderen Sportarten. Der Grund ist der, da Körperstellen wie Bauch, Beine und Po bei Frauen sehr wichtig sind und das Ruderergometer diese Punkte abdeckt. Außerdem schont das Ruder Training den Rücken und formt den Körper im gesamten zu einer sehr ästhetischen Form. Zugleich ist der Kalorienverbrauch höher als bei vielen anderen Heimtrainern.

Rudergerät mit Wasser Widerstand

Beim Rudergerät mit Wasserwiderstand brauchen Sie keine Schwierigkeitsstufen einzustellen, denn je fester Sie ziehen, desto schwerer wird der Zug. Andersrum gilt das gleiche, je leichter Sie ziehen, desto einfacher gestaltet sich die Zugkraft. Sie können aufgrund dieser Konstruktion die Zugkraft selbst bestimmend anpassen und wie beim echten Rudern die Geschwindigkeit nach Ihren eigenen Bedürfnis und Wohlbefinden einstellen.

Ein Rudergerät mit Wassertank werden von Testportalen ausführlich einem Rudergerät Test unterzogen. Das Rudergerät mit dem Modellnamen Rudergerät WaterRower hat in vielen Rudergerät Test Magazinen sehr gut abgeschnitten hat. Vorteil des Rudergeräts mit Wasser ist die Gelenkschonende Ausführung und die individuelle Anpassung des Geräts an Ihre Ausdauer und Kraft.

Rudergeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen und Zugeigenschaften. Dabei unterscheiden sich klar die Optik und die Mechanik des Ruderzuges. Die unterschiedlichen Rudergerät Ausführungen stellen wir Ihnen folgend vor:

Ausleger

Das Ausleger Rudergerät hat seitlich Griffe zum Rudern und kommt einem Ruderboot am nächsten. Die Konstruktion arbeitet mit einem sogenannten Bremssystem mit Hydraulikfunktion. Beim Rudern mit dieser Maschine müssen die Arme gut zueinander koordiniert sein, um ein gleichmäßiges Betätigen zu gewährleisten. Dies ist einer der Gründe ist, warum wir diese Bauweise nicht für Anfänger empfehlen.

Seilzug

Das Seilzug Rudergerät ist das am meist anzutreffende Gerät im Fitnessstudio sowie im Heimgebrauch. Die Bremskonstruktion aus Magnet ermöglicht ein ausgewogenes Training, welches mitunter einer der Gründe für den Einsatz der Seilzug Rudermaschinen im Wettkämpfen ist. In dieser Kategorie können wir Ihnen das Rudergerät Concept2 empfehlen, welches als Rudergerät Testsieger aus vielen Rudergerät Test herausgegangen ist.

Luftwiderstand

Ein Rudergerät mit Luftwiderstand funktioniert dank Turbinentechnik ohne Reibungswiderstand und ermöglicht so ein gleichmäßiges Ziehen am Seilsystem. In dieser Modellkategorie empfehlen wir Ihnen das Produkt Concept2, welches den hohen Anforderungen einer Luftwiderstand Rudermaschine absolut gerecht wird.

Kraftstation

Falls Sie nicht nur an einer Rudermaschine interessiert sind, kommt vielleicht eine komplette Kraftstation mit der Möglichkeit des Ruderns in Frage. Hier können Sie natürlich nicht den Komfort und die Funktionalität eines echten Ruderergometers erwarten.

Rudergerät aus Holz

Der bekannteste Hersteller von Rudermaschinen aus Holz ist der deutsche Hersteller WaterRower GmbH. Das Unternehmen bietet Rudergeräte aus geölten Eichenholz, Eschenholz, gebeiztem Eschenholz, geöltem Eschenholz, Kirschenholz und dunklem Nussbaumholz an.

Die Produktion der Fitnessgeräte aus Holz wird in der eigenen Manufaktur durchgeführt. Dabei achtet der Hersteller WaterRower auf die komplette Verwertung des Holzmaterials und leistet damit einen beachtlichen Dienst für unsere Umwelt. Sogar Holzreste und Rinde werden neben Solarstrom für die Energiegewinnung genutzt.

Das Holz für die Produktion der Rudergeräte stammt aus Deutschland und den Vereinigten Staaten. Dabei wird nur glattes und junges Vollkernholz aus nachwachsenden Waldbeständen gekauft und weiterbearbeitet. Da Holz zu den natürlichen Rohstoffen zählt, ist jedes Rudergerät ein Unikat für sich.

Das Leder

Doch nicht nur beim Holz achtet der Hersteller auf qualitative und umweltschonende Auswahl, auch das Leder ist Made in Germany und wird mit pflanzlichen Gerbstoffen gegerbt. Das Echtleder zeichnet sich somit durch seine naturbelassene Optik aus.

Zusammen klappbare Rudergeräte

Da das Rudergerät sitzend und mit ausgestreckten Beinen zu bedienen ist, beansprucht das Fitnessgerät Platz. Das stellt im Regelfall kein Problem dar, nur kann es in einem 1-2 Zimmer Apartment zu Platzmangel führen. Einige Hersteller bieten daher Rudergeräte an, die nach dem Workout aufrecht gestellt oder zusammengeklappt werden können. Mit diesen Modellen können Sie das Rudergerät aus dem Stauraum entnehmen und Ihr Wohnzimmer kurzzeitig in ein Fitnessstudio verwandeln. Wenn Sie die Wohnung alleine bewohnen und regelmäßig trainieren, können Sie das Rudergerät getrost auf seinem Trainingsplatz lassen und nur bei Grundreinigung oder Besuch den Hometrainer wieder in den Abstellraum stellen.

Klappbare Rudergeräte sind speziell in kleinen Wohnungen eine platzsparende Alternative. Das Hammer Rudergerät Cobra XTR hat im Rudergerät Vergleich in der Kategorie „Rudergerät klappbar“ am besten abgeschnitten und wird von uns für Personen empfohlen, die das Rudergerät im Abstellraum stehen haben wollen.

Rudergerät oder Crosstrainer

Beide Fitnessgeräte sind im Sportstudio anzutreffen und beide Varianten eignen sich besser oder weniger um Ihre Trainingsziele zu erreichen. Somit lässt sich nicht sagen, welches Gerät das bessere ist ohne Ihre eigenen Ziele, Anforderungen und den körperlichen Fitnesszustand zu kennen. Denn beide Ergometer unterscheiden sich in der Beanspruchung der Muskelgruppen, dem Kaslorienverbrauch pro Stunde, der Stellflächengröße und schlussendlich dem Preis. Beide Heimtrainer sind ideal für das Home Training und dem Aufbau von Muskulatur und Ausdauer. In den folgenden Absätzen wollen wir Ihnen bei der Wahl des besseren Hometrainers für ihre persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse behilflich sein.

Was ist Ihr Trainingsziel?

Vor dem Kauf einer Fitnessmaschine sollten Sie sich ausreichen Gedanken über Ihre Ziele gemacht haben. Welche persönlichen Ziele wollen Sie mit dem Gerät erreichen? Bietet Ihr Zuhause genügend Stellplatz für den Hometrainer und will gegebenenfalls die Hausmitbewohner auch mit dem neuen Gerät trainieren?

Ihre Trainingsziele können Sie untergliedern in den Bereichen der Ausdauer, Kalorienverbrauch und Aufbau bestimmter Muskelgruppen. Mit dem Rudergerät trainieren Sie die Muskelgruppen im Bereich der Schulter, Rücken, Gesäß, Arme, Bauch und Beine. Im gesamten werden beim Rudern mehr Muskelpartien beansprucht als beim Crosstrainer. Beim Crosstrainer werden hauptsächlich die Muskelpartien an den Beinen, Armen und am Rumpf beansprucht.

Der Kalorienverbrauch pro Stunde hängt von bestimmten Gegebenheiten ab wie Alter, Körpergewicht und Geschlecht ab. Ein durchschnittlich veranlagter Mensch verbraucht beim Rudergerät ca. 700 kcal pro Stunde. Der Wert für den Crosstrainer liegt mit ca. 540 kcal pro Stunde unter dem Wert des Rudergeräts. Falls Sie mit dem Ziel „Abnehmen“ einen Heimtrainer suchen, ist hier klar das Rudergerät vorteilhafter als der Crosstrainer. Dies ist auch einer der Gründe, weshalb das Rudergerät voll im Trend liegt und immer mehr von Übergewichtigen Menschen genutzt wird. Beide Geräte sind gleichauf schonend für die Gelenke, weshalb Sie hier bei keinem der Fitnessmaschinen sich sorgen um Ihre Gelenke machen brauchen.

Schlussendlich liegt die Entscheidung bei jedem selbst, sich für einen Crosstrainer oder Rudergerät zu entscheiden. Wer gerne läuft, ist beim Crosstrainer besser aufgehoben, wer jedoch mehrere Muskelpartien mit einem Gerät und gleichzeitig mehr Kalorien pro Stunde verlieren will, sollte zum Rudergerät greifen. Der Anschaffungspreis der beiden Fitnessgeräten spielt für einen nicht kleinen Teil der Menschen mit Sicherheit auch eine Rolle.

Die besten Rudergerät Hersteller

Es gibt sowohl internationale als auch deutsche Rudergerät Hersteller auf dem Markt, die aufgrund Ihrer Qualität gute Testergebnisse in vielen Rudergerät Test 2017 Portalen erzeugt haben. Wir stellen Ihnen die bekanntesten Marken in Deutschland vor, welche auch zum Teil sehr hochwertige Produkte im Fitnesssegment betreiben.

Concept2 Rudergerät

Die Rudergeräte vom Hersteller Concept2 gehören mit zu den besten Rudermaschinen weltweit. Im Jahr 1976 legten die Brüder Peter und Dick Dreissigacker mit der Herstellung des ersten Concept2 Rudergerät das Fundament für das erfolgreiche Unternehmen, das heute mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigt. Concept2 stellt nicht nur Profi Rudergeräte her, sondern bedient auch Reha Patienten, Privatsportler und Ruderer über alle Leistungsschichten hinweg.

Vergleichssieger Rudergerät Concept2

1.049,00 € 1.050,00 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!

Hammer Rudergerät

Die Hammer Sport AG ist ein bekannter Hersteller aus Deutschland und gehört zu den führenden Fitnessgerät Fabrikanten in Europa. Mit der Gründung im Jahr 1900 und dem Sitz in Neu-Ulm kann die Hammer Sport AG auf eine lange Tradition zurückblicken. und Das Unternehmen vertreibt Rudergeräte für Einsteiger als auch für Profis. Im Jahr 1989 patentierte Hammer einen Bordcomputer für Rudermaschinen. Das Hammer Rudergerät Cobra XTR hat es auf den dritten Platz in unserem Rudergerät Vergleich geschafft.

Hammer Rudergerät Cobra XTR

ab 444,95 € 649,00 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!

Christopeit Rudergerät

Die QuickFace GmbH ist ein deutscher Hersteller und vertreibt neben Rudergeräte weitere Produkte im Fitnessbereich. Die beiden Rudergerät Modelle Cambridge II und Accord gehören zu den bekanntesten des Herstellers, welche im unteren Preissegment angegliedert sind. Neben Ruderergometern bietet die QuickFace GmbH noch Crosstrainer, Hantelbänke, Laufbänder, Stepper, Trampoline und virtuelle Trainingsgeräte spezialisiert.

Christopeit Rudergerät Cambridge II

146,99 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsVerfügbarkeit prüfen!
Christopeit Rudergerät Accord

165,51 € 399,00 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!

First Degree Rudergerät

Das Unternehmen First Degree Fitness hat sich vollkommen auf die Produktion von Rudermaschinen spezialisiert und bietet in diesem Bereich erstklassige Heimtrainer an. Im Jahr 2001 wurde das erste Rudergerät auf den Markt gebracht, welches dank stetiger Weiterentwicklung zu den innovativsten Rudergeräten gehört. Der Hersteller hat sich auf Rudergeräte mit Wasser Widerstand fokussiert, welches auch vom eigenständigen Unternehmen Waterrower betrieben wird.

Waterrower Rudergerät

Die WaterRower GmbH mit zwei Niederlassungen in Deutschland ist bekannt für hochwertige Wasser Rudergeräte. Bei dem Hersteller lassen sich sogar Rudergeräte mieten, was den Vorteil in Bezug auf den hohen Anschaffungspreis hat. Bei der Herstellung der WaterRower Rudergeräte wird ausschließlich Massivholz aus kontrollierten Waldbeständen benutzt. Zudem bietet der Hersteller auch Hanteln und Trainingsstationen aus Holz und Leder an, was die Fitnessgeräte sehr natürlich aussehen lässt.

WaterRower Rudergerät

1.299,00 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!

Maxxus Rudergerät

Die Maxxus Group GmbH & Co. KG hat nicht nur Rudergeräte im Angebot, sondern eine ganze Produktlinie über ziemlich viele Sportarten wie Boxen, Krafttraining oder Cardio. Das im Jahr 1999 gegründete Unternehmen ist dank seiner innovativen Produkte ein recht bekannter Hersteller von Fitnessgeräten und –zubehör. Der Hersteller bietet Ruderergometer im hohen Preissegment als auch im mittleren an, zu den bekanntesten gehört der Ruderergometer 10.1 Pro.

Kettler Rudergerät

Die Heinz Kettler GmbH & Co. KG stellt Fitnessgeräte für fast jede Sportart her und hat seinen Firmensitz in Ense-Parsit. Gegründet wurde Kettler im Jahre 1949 und kann somit auf eine lange Tradition im Herstellen von Produkten zurückblicken. Bekannt ist die Firma Kettler für qualitative Fitnessgeräte im Heimgebrauch sowie im Profibereich. Die Rudergeräte sind platzsparend und im hohen sowie mittleren Preisbereich angesiedelt. Mit einer Rudergerät Auswahl für alle Leistungsklassen ist für jede Altersklasse etwas dabei. Die bekanntesten Ruderergometer von Kettler sind die Coach S, Coach E, Coach M, Stroker, Rower, Kadett und Favorit.

Kettler Rudergerät Coach M

ab 699,99 €

Preise inkl. MwSt
► ProduktdetailsZum Angebot!

Rudergerät Alternativen

Es gibt es noch weitere Heimtrainer, die als Alternative zum Rudergerät genutzt werden können. Doch keines der unten genannten Fitnessgeräte beansprucht so viele Muskelgruppen gleichzeitig wie das Ruderergometer.

Crosstrainer

Der Crosstrainer (Ellipsentrainer) ist sehr beliebt bei Frauen und hat die letzten Jahre einen regelrechten Boom unter den Heimtrainern ausgelöst. Hierbei werden nicht nur die Beine wie beim Ergometer trainiert, sondern auch die Arme mit in den Bewegungsablauf integriert. Somit sprechen Sie mit dem Crosstrainer wesentlich mehr Muskeln an als mit dem Ergometer oder dem Laufband. Wie bei anderen Heimtrainers lässt sich das Gerät an den Schwierigkeitsstufen an den eigenen Fitnessstand anpassen. Da der Crosstrainer schonend für die Gelenke ist, eignet sich das Fitnessgerät auch für ältere Menschen.

Mit dem Crosstrainer werden zwar viel mehr Muskelpartien angesprochen als bei den allermeisten Heimtrainern, jedoch ist das Rudergerät in dieser Kategorie das bessere Fitnessgerät. Eine Rudermaschine fordert die Muskeln auch viel mehr als beim Crosstrainer, weshalb der Körper sich beim Rudern schneller und besser ansehnlich formt.

Ergometer

Mit einem Ergometer ist ein Fitnessfahrrad für den Heimgebrauch gemeint. Mit diesem Fitness Gerät können Sie das echte Fahrrad fahren in den eigenen vier Wänden nachahmen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, Sie brauchen kein echtes Fahrrad zu kaufen und können bei jedem Wetter Fahrrad fahren. Außerdem können Sie je nach Fitnesszustand die Schwierigkeitsstufen individuell anpassen und somit auch Talfahrten simulieren. Preislich höhere Heimtrainer haben zumeist einen ausgefeilten Trainingscomputer, die mehrere Trainingspläne im Speicher haben und somit für Jung und Alt Schwierigkeitsstufen zur Verfügung stellen.

Der Ergometer eignet sich gut zum Abnehmen und die Ausdauer zu verbessern. Weiterhin wird hauptsächlich die Muskulatur an den Beinen gestärkt, was ein Nachteil zum Rudergerät ist. Mit dem regelmäßigen Training auf dem Ergometer steigern Sie zudem Ihre Aktivität im Alltag und fühlen sich über den Tag fitter als sonst.

Laufband

Wenn Sie gerne joggen, dann ist das Laufband eine echte Option als Heimtrainer. Auch hier können Sie das Laufen Zuhause simulieren und können somit Jahreszeitunabhängig an Ihrer Ausdauer und Fitness arbeiten. Es gibt zwei Arten von Laufbändern, die elektrische sowie manuelle Version. Bei der elektrischen können Sie die Laufgeschwindigkeit mittels dem Trainingscomputer anpassen. Mit hochwertigen Laufbänder kann sogar die Steigung nachgeahmt werden.

Die Geschwindigkeit auf manuellen Laufbänder wird durch die eigene Laufgeschwindigkeit bestimmt. Ein Laufband steigert die allgemeine Kondition und ist gut für das Herz und Kreislauf System. Der Nachteil ist die Belastung der Gelenke beim Laufen, weshalb wir hier ausdrücklich das Rudergerät als Heimtrainer empfehlen. Weiterhin wird die Oberkörper Muskulatur nicht beansprucht, was beim Rudergerät der Fall ist.

Rudern auf dem Wasser

Das Rudergerät ist eines der besten Heimtrainer für den gleichzeitigen Aufbau von Muskeln und Ausdauer sowie dem Abbau von Kohlenhydraten und Fettpolstern. Da das Wetter nur in den Sommermonaten sich für das Rudern im Freien bestens eignet, Rudern viele Menschen im Fitnessstudio oder dank eines eigenen Rudergeräts auch zuhause. Doch in der freien Natur haben Sie die Möglichkeit, Natur und frische Luft zu genießen und können mit gleichgesinnten die sozialen Bedürfnisse stillen.

Viele Menschen verbringen sehr viel Zeit auf der Arbeit oder in den eigenen vier Wänden, so dass frische Luft nur beim Einkaufen oder in der Mittagspause geschnappt wird. Das Rudern im freien versorgt den Menschen mit frischem Sauerstoff und lässt die Seele vom Alltagsstress regenerieren. Durch das Rudern in der freien Natur gelangt das Sauerstoff mit einem höheren Bestandteil in die Blutzufuhr, was sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt und zugleich die Durchblutung im Körper fördert.

Möchte man durch das Rudern nicht nur zum Muskelwachstum und der eigenen Ausdauer was beitragen, eignet sich das Rudern im Freien perfekt für eine bessere Psyche und das Erlebnis in der Natur.

Rudergerät Geschichte

Wo früher Ruderboote für den Fischfang oder Transport eingesetzt wurden, werden diese vorwiegend im Sport oder in der Freizeit genutzt. Der Rudersport wurde in England Anfang des 18. Jahrhunderts geboren und ist beliebter denn je. Vor allem der Wettkampf zwischen den Elite Universitäten Oxford und Cambridge haben zur Bekanntheit des Rudersports beigetragen.

Zur damaligen Zeit haben nur Männer am Regatta Wettkampf teilgenommen, für Frauen war die Teilnahme am Rudersport nicht befugt. Zudem haben nur die Elitäre Oberschicht Zugang zu dem Sport gehabt, weshalb das Rudern erst seit 1900 bei den Olympischen Spielen aufgenommen wurde. Die Ruderregatta bei den olympischen Spielen ist heute das am meist geschätzt und bekannte Wettbewerb im Rudersport. Zu der erfolgreichsten Nation bei den olympischen Spielen zählt Deutschland, welches den Medaillenspiegel unangefochten führt.

Der Hamburger Ruderclub war seinerzeit der erste Ruderverein in Deutschland und hat zum Bekanntwerden des Rudersports auf deutschem Boden beigetragen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf Wikipedia.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*