Skip to main content

DX Racer6 Gaming Stuhl

249,00 € 468,00 €

Preise inkl. MwSt
max. Belastbarkeit100 kg
MaterialPolyurethan
Sitzhöhe43 - 52 cm
Rückenlehnebis 135°
Armlehnehöhenverstellbar
Wippfunktion
Lendenwirbelpolster
Nackenpolster

Gesamtbewertung

90%

"Top Material Qualität"

Sitzkomfort
95%
Ausgezeichnet
Funktionen
90%
Sehr Gut
Verarbeitung
90%
Sehr Gut
Preis/Leistung
85%
Gut

DX Racer6 – Testbericht, Erfahrung und Preisvergleich

Der DX Racer6 ist die ideale Kombination aus Chefsessel und Gaming Stuhl. An Komfort und Bequemlichkeit kaum zu überbieten, kann der um 360° drehbare Bürostuhl flexibel auf die persönlichen Bedürfnisse bzw. die eigenen Körpermaße eingestellt werden. Dafür sorgen die von 43 bis 52 cm stufenlos verstellbare Sitzhöhe und die justierbaren Armlehnen. Für das ergonomische Sitzen trägt die um bis zu 135° neigbare Rückenlehne sowie die Wippfunktion bei. Der ungefähr 25 kg schwere DX Racer6 überzeugt durch sein sportliches Design und der schwarz-weißen Farbgebung. Das hochwertige Produkt kann insgesamt durch wertige Materialien und einer robusten Verarbeitung punkten.

Produktdetails

  • Maße: (B x T x H) 74 x 52 x 123-132 cm
  • Gewicht: ca. 25 Kg
  • Sitzbreite: 53 cm
  • Sitztiefe: 45 cm
  • Sitzhöhe: 43 – 52 cm
  • Belastbarkeit: bis maximal 100 kg belastbar.
  • Bezug: 100% Polyurethan; schwarz/weiß
  • Drehkreuz aus 3,5 mm Nylon
  • Besonderheit: stufenlos höhenverstellbar; um bis zu 135° neigbar.

Ausgewähltes Design und robuste Verarbeitung

Der DX Racer6 Gaming Stuhl von Robas Lund ist bereits auf den Produktfotos ein Blickfang. Seine außergewöhnliche Form und die schwarz-weiße Farbgebung wirken edel und sportlich zugleich. Laut Herstellerangaben lässt sich der Stuhl flexibel und individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Ein wichtiges Argument für Menschen, die arbeitsbedingt oder hobbymäßig viel am Schreibtisch sitzen. Preismäßig spielt der Chefsessel in der oberen Liga mit. Die Produktbeschreibung hat uns neugierig gemacht und wir wollten testen, wie bequem und „leistungsfähig“ der DX Racer6 in der Praxis ist.

Der Versand des Gaming Stuhl erfolgt direkt über Amazon.de. Mit gewohnter Schnelligkeit konnten wir den zerlegten DX Racer6 persönlich in den Händen halten. Vor dem Sitz- und Belastungstest stand uns die Montage bevor. Ein deutlicher Pluspunkt: Zusätzliches Werkzeug ist für den Zusammenbau des Schreibtischstuhls nicht notwendig. Eine ausführliche Anleitung ist im Lieferumfang enthalten und beschreibt detailliert die notwendigen Arbeitsschritte. Die Schrauben fliegen nicht in der Verpackung herum, sondern befinden sich direkt in den einzelnen Teilen des Bürostuhls. Etwas störend, dass man die Schrauben zuerst herauslösen muss. Positiv, weil man die Stücke nicht aufwendig suchen und zuordnen muss. Wir haben uns an die Empfehlung des Herstellers gehalten und den Stuhl von Robas Lund zu zweit zusammengesetzt. In weniger als 15 Minuten stand der Gaming-Sessel fertig zusammengebaut vor uns. Die Montage ist simpel, selbst eine einzige Person schafft den Zusammenbau ohne zusätzliche Hilfe.

Die maximale Höhe des DX Racer6 beträgt 132 cm, die Breite inklusive Armlehnen 74 cm. Alle Funktionen und einzelnen Elemente des Chefsessels sind vom TÜV geprüft und abgenommen worden. Das gilt speziell für den Gaslift, der für die stufenlose und leichtgängige Höhenregulierung verantwortlich ist.

Qualitativ hochwertige Materialien des DX Racer6

Der erste Eindruck des DX Racer6 fällt positiv auf. Beim Zusammensetzen des drehbaren Bürostuhls konnten wir uns von der robusten Verarbeitung und den hochwertigen Materialien überzeugen. Mit über 25 kg fällt es dem Paketfahrer schwer, den zerlegten Artikel zu transportieren. Für das Produkt bietet das Gewicht Stabilität, der Stuhl steht sicher und ist schwerpunktmäßig ausbalanciert. Das Material von Sitzfläche und Lehne besteht aus Polyurethan. Dieser Kunststoff ist für seine Hitzebeständigkeit und Langlebigkeit bekannt. Ein weiteres wichtiges Argument für PC-Nutzer: Die PU-Fläche lädt sich nicht statisch auf. Wie in der Rezension eines zufriedenen Käufers nachzulesen ist, vergilbt und verfärbt das weiße Kunstleder auch nach einigen Jahren nicht. Durch die relativ kurze Zeit unseres Tests können wir diese Aussage selbst nicht überprüfen. Aus unserer Erfahrung mit PU-Kunststoff halten wir das allerdings für glaubwürdig.

Das schwarze Drehkreuz aus 3,5 mm dickem Nylon ist mit Anti-Rutsch-Zonen ausgestattet. Diese verhindern beim Relaxen und Abstützen ein Abrutschen des eigenen Fußes. Ein bequemes Feature, welches das gut durchdachte Konzept des DX Racer6 deutlich macht. Die 5 Multifunktionsrollen des um 360° drehbaren Chefsessels sorgen für einen widerstandslosen, ruhigen Lauf. Ein Feststellen ist nicht möglich, was unserer Meinung nach auch keinen Sinn macht. Die Originalrollen sind für Böden aller Art ausgelegt. Für empfindliche Böden oder Parkett ist es empfehlenswert, zum Schutz vor Kratzern eine spezielle Matte bzw. einen Teppich unterzulegen. Alternativ können Sie die Multifunktionsrollen gegen andere ersetzen. Alle handelsüblichen Drehstuhlrollen mit 11 mm Stäben sind für den DX Racer6 geeignet.

Komfort und Flexibilität des DX Racer6

Am ehesten lässt sich der DX Racer6 aus der F-Serie mit dem sportlichen Halbschalensitz eines Fahrzeugs vergleichen. Ergonomisch geformt bietet der Stuhl für den Sitzenden den notwendigen Halt. Die effektive Sitzbreite des Chefsessels beträgt ungefähr 44 cm. Der Platz reicht aus, damit man sich nicht eingeengt fühlt und ausreichend bewegen kann. Laut Robas Lund ist der Gaming-Stuhl für ein maximales Benutzergewicht von 100 kg ausgelegt. Einige Käufer schreiben, dass der drehbare Chefsessel auch mit einem höheren Gewicht zurechtkommt und nichts von seiner Stabilität bzw. vom Komfort einbüßt. Ob dies sinnvoll ist, muss jeder individuell für sich entscheiden. Während unseres Tests konnten wir feststellen, dass der Stuhl die relevanten Zonen am Rücken optimal stützt. Bei schweren Menschen ist dies unter Umständen nicht gegeben, Schmerzen und Verspannungen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit vorprogrammiert.

Eines lässt sich über den DX Racer6 mit Überzeugung sagen: Was seine Flexibilität anbelangt, ist der Drehstuhl kaum zu übertreffen. Die Rückenlehne des Modells ist beispielsweise um bis zu 135° nach hinten verstellbar. In der letzten feststellbaren Position liegt man fast im Chefsessel und es ist ehrlich gesagt schwierig, die Augen offenzuhalten. Die Produktbeschreibung irritiert etwas. Hier ist die Rede davon, dass sich der DX Racer6 um 180° zurückstellen lässt. Dabei handelt es sich um eine Vorgängerversion. Mit der jetzigen Funktion waren wir sehr zufrieden und konnten uns zeitweise kaum noch aus dem Bürosessel heraus lösen. Praktisch für den Mittagsschlaf im Büro oder für entspannte Pausen während einer spannenden Spielsession.

Optimaler Bürostuhl mit Zusatzfunktionen

Der Alltag im Büro setzt dem Rücken zu, eine falsche Sitzhaltung kann dauerhafte Beschwerden und Schmerzen verursachen. Der DX Racer6 versucht mit seiner Ausstattung, dieses Defizit auszugleichen. Ein häufiges Problem sind Schreibtischstühle, die einen zu großen Abstand zum Arbeitstisch haben. Die ungefähr 28 cm langen Armlehnen des Chefsessels von Roba Lund sind höhenverstellbar und können auf die Höhe des Schreibtischs eingestellt werden. Die Funktion ermöglicht es, eine bequeme Sitzposition einzunehmen und den Winkel zwischen Stuhl und Arbeitsplatz zu minimieren. Wer die Armlehnen nicht benötigt, kann diese schnell demontieren bzw. beim Aufbau direkt weg lassen. Die Stabilität des Stuhls beeinträchtigt das nicht, allerdings kann der persönliche Komfort darunter leiden. Ein seitliches Verstellen der Lehnen, wie man es beispielsweise vom Testsieger DX Racer1 kennt, ist bei diesem Modell nicht möglich. Bei unserem Gaming Stuhl Test hat uns das nicht gestört. Durch die verstellbare Sitzhöhe von 43 bis 52 cm lässt sich der DX Racer6 an die eigene Körpergröße anpassen.

Mit der Wippfunktion unterstützt der Chefsessel das dynamische Sitzen. Eine ständige Bewegung während des Sitzens beugt körperlichen Beschwerden vor und trainiert die Rückenmuskulatur. Damit wirkt die flexible Rückenlehne des DX Racer6 Haltungsschäden entgegen. Die Wippfunktion lässt sich nicht begrenzen bzw. einstellen. Zum entspannten Sitzen tragen zusätzlich die schwarzen Lenden- und Nackenpolster bei. Diese sind beliebig an der Rückenlehne verstellbar und entlasten spürbar die stark beanspruchten Rückenzonen.

DX Racer6 Fazit

Der DX Racer6 ist ein komfortabler Bürostuhl. Durch seine Flexibilität und variablen Einstellmöglichkeiten ist der Chefsessel ideal für Menschen geeignet, welche über viele Stunden hinweg einer sitzenden Tätigkeit nachgehen. Vom Hersteller mit einer durchschnittlichen, täglichen Nutzungszeit von 3 bis 4 Stunden angegeben, lässt sich der DX Racer6 auch über einen längeren Zeitraum hinweg nutzen. Die ausgewählten Materialien sowie die robuste Verarbeitung des Gaming Stuhls stechen positiv ins Auge. Sind die Bauteile fest verschraubt, gibt es keine störenden Geräusche. Für ein paar Tage konnten wir den DX Racer6 ausgiebig testen und uns von seiner Ausstattung und Bequemlichkeit überzeugt. Aus diesem Grund sprechen wir eine klare Kaufempfehlung aus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Produkts ist angemessen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


249,00 € 468,00 €

Preise inkl. MwSt

249,00 € 468,00 €

Preise inkl. MwSt