Skip to main content

GoPro HERO5 Black Action Cam

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Media Markt Shop

389,00 € 399,00 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot!
Amazon Logo

399,00 € 430,00 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot!
Otto Onlineshop Logo

429,99 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot!
HerstellerGoPro
Video4000 p
Foto12 MP
Bildstabilisierung
Wasserdicht60 m
Akku1220 mAh
Abmessung6,2 x 4,4 x 3,2 cm
Gewicht118 g

Gesamtbewertung

96.25%

"Beste Action Cam im Vergleich"

Videoqualität
100%
Ausgezeichnet
Austattung & Handling
100%
Ausgezeichnet
Akkuleistung
90%
Sehr Gut
Preis/Leistung
95%
Ausgezeichnet

GoPro HERO5 Black – Testbericht, Erfahrung und Preisvergleich

Lange hat es gedauert, doch nun ist es endlich soweit: Der US-amerikanische Actioncam-Hersteller GoPro hat vor wenigen Tagen den offiziellen Nachfolger der HERO4 Black auf den Markt gebracht. Dieser hört – wenig überraschend – auf den Namen GoPro HERO5 Black, weist jedoch bereits auf den ersten Blick gravierende optische Unterschiede zum 4er-Modell auf. Ob die Kalifornier ihrem neuen Vorzeigemodell auch einige neue Funktionen mit auf den Weg gegeben haben und wie sich die HERO5 Black in unserem Action Cam Test geschlagen hat, verraten wir euch in unserem nachfolgenden Testbericht.

 

Die Ausstattungs-Highlights der GoPro HERO5 Black in der Übersicht:

  • hochauflösende Videoaufnahmen mit bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln (Ultra-HD)
  • Superzeitlupenvideos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde
  • Fotoaufnahmen mit gestochen scharfer 12-Megapixel-Auflösung
  • 2.0 Zoll Display mit komfortabler Touchscreen-Bedienung
  • freihändige Bedienung über integrierte Sprachsteuerung
  • kabellose Kopplung an Smartphones zwecks einfacher Datenübertragung
  • WLAN, Bluetooth, USB-C, Micro-HDMI und Micro-SD-Schnittstelle
  • eingebauter GPS-Empfänger zur Speicherung von Strecken-Informationen

Erster Eindruck und Ausstattung der GoPro HERO5 Black Action Cam

Bereits bei der ersten Entnahme aus ihrer Umverpackung erweckt die GoPro HERO5 Black den unweigerlichen Eindruck, dass dieses Modell scheinbar einen radikalen Neuanfang im Hause GoPro darstellen soll: Anders, als nahezu jeder andere Vorgänger, der mit einem GoPro-typischen Wassergehäuse daherkam, hat man sich beim 5er-Modell gegen einen derartigen Rundumschutz entschieden und stattdessen auf einen schlichten, schwarzen Look mit abgerundeten Ecken gesetzt. Eine logische Schlussfolgerung aus diesem Schritt ist selbstverständlich die Tatsache, dass die HERO5 Black fortan auch ohne benötigtes Schutzgehäuse absolut wasserdicht ist – zumindest bis zu einer Tiefe von 10 Metern. Wer lieber einige Meter tiefer tauchen möchte, kann sich natürlich auch weiterhin ein passendes Gehäuse nachkaufen, welches laut Hersteller eine ausgiebigere Wasserdichtigkeit von bis zu 60 Metern aufweisen soll. Praktisch ist der Verzicht auf das Gehäuse allerdings vor allem für jene Taucher, die die besagte 10-Meter-Marke nicht überschreiten: Sie profitieren bei Aufnahmen unter Wasser durch eine deutlich bessere Tonaufnahme, welche nun viel klarer daherkommt.

In puncto Ausstattung hat GoPro der HERO5 Black ein längst überflüssiges Feature in Form einer Sprachsteuerung mit auf den Weg gegeben. Sicherlich werden einige Gegner dieser Technologie bereits jetzt mit den Augen rollen, da diese bislang weder in Smartphones, noch in TV-Geräten wirklich einen echten Mehrwert dargestellt hat. Im Bereich Actioncam ist dieses Feature aber durchaus praktisch, da man beim Filmen tatsächlich nur in den wenigsten Fällen eine, oder gar beide Hände frei hat. Nicht mit an Bord ist hingegen die bereits im Vorfeld gemunkelte 8K-Auflösung mit 7680 × 4320 Bildpunkten, die jedoch vermutlich ohnehin nur die wenigsten Anwender wirklich gebraucht hätten: Stattdessen bietet die HERO5 Black gestochen scharfe 4K-Auflösung mit 3840 x 2160 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde. Auf eine flüssigere Aufzeichnung mit 60 Bildern pro Sekunde hat GoPro im Ultra-HD-Bereich demnach abermals verzichtet, so dass es diesbezüglich keinerlei Veränderungen zum Vorgänger festzustellen gibt. Ebenfalls bekannt ist die alternativ verfügbare Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1020 Pixel, bei der 60 Bilder pro Sekunde wiederum unterstützt werden, neu an Bord sind hingegen ein integrierter GPS-Empfänger sowie ein moderner USB-C-Anschluss für schnelle Datenübertragung.

Handhabung der GoPro HERO5 Black Action Cam

Wie auch schon bei der GoPro HERO4 Silver setzt GoPro bei der HERO5 Black auf ein modernes Touchscreen-Display, welches die Integration von zusätzlichen Knöpfen nahezu vollständig überflüssig macht: Verbaut wurden hier lediglich ein Aufnahme- und ein Modus-Knopf. Über den 2 Zoll großen Bildschirm auf der Rückseite der Kamera lassen sich via Wisch- und Tipp-Gesten problemlos angefertigte Aufnahmen betrachten, favorisierte Werte wie die gewünschte Videoauflösung einstellen oder Filme zurechtschneiden – all das funktionierte in unserem Praxistest absolut zuverlässig. Auch die bereits eingangs erwähnte Sprachsteuerung der HERO5 Black weiß erfreulicherweise auf ganzer Linie zu überzeugen: Insgesamt 13 typische Sprachbefehle versteht die eingebaute Technologie in der Regel problemlos, insofern diese deutlich genug betont werden – unter Ihnen beispielsweise „GoPro Video machen“, „GoPro Foto machen“ oder „GoPro Serienaufnahme starten“. Wer möchte, kann die HERO5 Black auch alternativ via WLAN oder Bluetooth mit seinem Smartphone verbinden, um die Kamera auf diesem Wege fernzusteuern – allerdings erweist sich die Sprachsteuerung in unseren Augen als deutlich komfortablere Lösung.

Nicht ganz so überzeugen konnte uns in unserem Praxistest die Akkuleistung der GoPro HERO5 Black: Zwar bringt es die Cam bei der Anfertigung von Full-HD-Videos auf sehr gute 145 Minuten, im Bereich 4K macht der Akku jedoch schon bei etwas über einer Stunde schlapp – hier wäre eine leistungsstärkere Ausführung sicherlich keine verkehrte Wahl gewesen.

Videoqualität der GoPro HERO5 Black Action Cam

Hinsichtlich ihrer Videoqualität kann die GoPro HERO5 Black Action Cam auf ganzer Linie überzeugen – und das nicht nur im bestmöglichen 4K-Modus, sondern auch im Bereich der angefertigten Full-HD-Aufnahmen. Zwar ist die weiterhin fehlende Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde bei 4K-Videos ein wenig ärgerlich, da man hierdurch vor allem bei sehr schnellen Manövern deutlich lebensechtere Aufnahmen erzielen könnte, immerhin wurde diese jedoch im alternativ wählbaren 2,7K-Modus integriert. Die Farb- und Kontrastwerte sowie die Bildschärfe der angefertigten Videos können sich in sämtlichen verfügbaren Auflösungen absolut sehen lassen, unschönes Videorauschen lässt sich eigentlich nur in sehr späten Abendstunden entdecken. Wer gerne coole Zeitlupenvideos mit 240 Bildern pro Sekunde festhalten möchte, muss sich hingegen mit einer gerade noch tragbaren Maximalauflösung von 720p (1280 x 720 Bildpunkte) zufriedengeben – hier hätten wir uns ehrlich gesagt sehr über eine Unterstützung in Full-HD-Qualität gefreut. Für die kreativen Videofilmer befinden sich darüber hinaus verschiedenste coole Modi, wie etwa der Superview Weitwinkel-Modus oder Auto Low Light Modus mit an Bord, mit deren Hilfe sich beeindruckende Aufnahmen anfertigen lassen, welche im Freundeskreis sicherlich für einige neidische Blicke sorgen dürften. Selbstverständlich ist zwecks der Anfertigung von verwacklungsfreien Videos auch ein integrierter Bildstabilisator mit an Bord – dessen Einsatzbereitschaft endet jedoch im 2.7K-Modus.

Fotoqualität der GoPro HERO5 Black Action Cam

Bei einem Blick auf die Fotoqualität der GoPro HERO5 Black Action Cam wird schnell klar, dass sich hier im Vergleich zum Vorgängermodell eigentlich nichts verändert hat. Auch diese Kamera fertigt Schnappschüsse mit einer Auflösung von 12 Megapixeln an, wodurch sich unterm Strich betrachtet sehr gute und knackig scharfe Bilder anfertigen lassen – allerdings sollte man hier stets im Hinterkopf behalten, dass die HERO5 Black nun mal keine professionelle Digitalkamera, sondern in erster Linie eine Action Cam mit Fokus im Videobereich ist. Positiv hervorzuheben ist, dass sich die Bilder nicht nur im klassischen JPEG-Format, sondern auch im professionellen RAW-Format aufnehmen lassen: Hierdurch wird dem Verwender eine deutlich umfangreichere und leichtere Nachbearbeitung am Computer ermöglicht, da es sich hierbei um eine unkomprimierte Rohdatei des späteren Fotos handelt.

Sowohl Videos, als auch Fotos lassen sich auf einer eingelegten microSD-Speicherkarte mit einer Größe von bis zu 256 GB ablegen. Wer sehr häufig ultrahochauflösende Videos in 4K-Qualität anfertigt sollte sich im Idealfall auch tatsächlich für eine Speicherkarte in dieser Größenordnung entscheiden, darüber hinaus erweist sich aufgrund der hohen Datenverarbeitung auch eine möglichst schnelle Ausführung (etwa Class 10 mit 80 Mbit/s) als sehr empfehlenswert.

Fazit

Mit der HERO5 Black hat der US-amerikanische Actioncam-Veteran GoPro eine hochwertig verarbeitete und zugleich leicht zu bedienende Actioncam auf den Markt gebracht, die in nahezu jeder erdenkbaren Situation tolle Aufnahmen in gestochen scharfer Bildqualität abliefert. Vor allem die innovative Sprachsteuerung, das moderne Touchscreen-Display sowie das bei kleineren Tauchgängen nicht mehr benötigte Gehäuse konnten in unserem Praxistest Pluspunkte für sich verbuchen, ärgerliche Abzüge gab es hingegen für den doch recht schlapp daherkommenden Akku sowie die fehlende 60 fps-Unterstützung im 4K-Modus. Versöhnlich stimmte uns letztendlich wieder der erstaunlich günstige Anschaffungspreis, der bereits zur Markteinführung bei fairen 430 Euro lag – dieser ist angesichts der verbauten Technik definitiv als echtes Schnäppchen zu betrachten und dürfte im Laufe der kommenden Monate nicht weiter sinken.

Pro:

  • sehr hochwertige Verarbeitungsqualität und frisches, stilvolles Design
  • gestochen scharfe Videoqualität
  • Fotoaufnahmen im RAW-Format
  • integrierte Sprachsteuerung
  • integrierter GPS-Empfänger
  • USB-C-Anschluss für schnelle Datenübertragung
  • kein zusätzliches Gehäuse bei Unterwasseraufnahmen bis 10 m Tiefe notwendig

Contra:

  • vergleichsweise schwacher Akku
  • 4K-Videos nur mit maximal 30 Bildern pro Sekunde
  • Superzeitlupenvideos nur in 720p-Qualität

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


Preisvergleich

ShopPreis
Media Markt Shop

389,00 € 399,00 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot auf MediaMarkt.de
Amazon Logo

399,00 € 430,00 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot!
Otto Onlineshop Logo

429,99 €

Preise inkl. MwSt
Zum Angebot auf OTTO

389,00 € 399,00 €

Preise inkl. MwSt

389,00 € 399,00 €

Preise inkl. MwSt