Skip to main content

Gesslein S5 Buggy

179,68 €

Preise inkl. MwSt
Altersempfehlung6 - 36 Monaten
max. Körpergewicht20 kg
ReifenHartgummireifen
Anzahl der Reifen4
Farben4
5-Punkt-Gurt
Zusammenklappbar
Regenschutz
Einkaufskorb

Gesslein S5 – Testbericht, Erfahrung und Preisvergleich

Stellen Sie sich vor, Sie haben die Wahl zwischen zwei Kinderwagen. Einer hört auf den Namen S5 Buggy, der andere auf den Namen S4. Klar, der S5 ist in puncto Ausstattung und Komfort deutlich ausgereifter als der S4 – verrät ja schon der Name. Doch falsch gedacht: Tatsächlich ist der S4 dem S5, beide Modelle stammen übrigens aus dem Hause Gesslein, in vielen Bereichen überlegen und somit auch deutlich teurer in der Anschaffung. Ob es sich beim Gesslein S5 dennoch um einen empfehlenswerten Kinderwagen handelt, verraten wir Ihnen wie gewohnt in unserem nachfolgenden Buggy Vergleich.

Die Ausstattungs-Highlights des Gesslein S5 Buggys in der Übersicht:

  • extrem leichtes Gewicht von gerade einmal 7 kg ermöglicht leichte Mitführung
  • großes und erweiterbares Sonnenverdeck mit eingebautem Sichtfenster
  • verstellbare Rückenlehne ermöglicht einfache Einstellung einer Schlafposition
  • 5-Punkte-Sicherheitsgurt für optimale Sicherheit des mitgeführten Babys
  • auf Wunsch einstellbare Vorderräder (wahlweise flexibel oder starr)
  • großer Einkaufskorb zur Mitführung von Einkäufen oder Spielzeug
  • sehr leicht abnehmbarer und waschbarer Bezug
  • integrierte Fußbremse sorgt für sicheren Halt auf abschüssigen Straßen
  • auf Wunsch mit einer separat erhältlichen Babywanne kombinierbar
  • verstellbarer Bauchbügel ermöglicht einfaches Einsetzen des Babys
  • innerhalb weniger Sekunden zusammenklappbar und handlich zu verstauen

Ein erster Blick auf den Gesslein S5

Wie alle Kinderwagen aus dem Hause Gesslein macht auch der S5 Buggy einen hochwertigen und robusten Eindruck. Da merkt man mal wieder, was jahrelange Erfahrung in einem speziellen Gebiet ausmachen kann, denn das deutsche Unternehmen beschäftigt sich mittlerweile seit sechs Jahrzehnten mit der Herstellung von qualitativen Premium-Kinderwagen und gehört darüber hinaus längst zu den unangefochtenen Marktführern im deutschsprachigen Raum.

Das Gestell dieses Modells besteht aus besonders leichtem Aluminium, was sich im Umkehrschluss auch positiv auf das Gewicht des Buggys auswirkt: Mit lediglich 7 kg gehört er zu den derzeit leichtesten Kinderwagen auf dem Markt, wird nur noch von wenigen Mitbewerbern, wie etwa dem TFK Dot Buggy minimal unterboten. Auffällig beim S5 Buggy sind die vergleichsweise kleinen Räder, die hier sowohl im vorderen, als auch im hinteren Bereich in der beliebten Doppelausführung daherkommen – streng genommen verfügt der S5 somit über insgesamt acht Räder. Allerdings: Sowohl die Vorder-, als auch die Hinterräder weisen die selbe Größe auf, wodurch sie sich gravierend von der Radanordnung des Gesslein S4 unterscheiden: Hier kommen besonders große und gefederte Hinterräder zum Einsatz, die zu einer deutlichen Senkung von Vibrationen beim Befahren von holprigen Untergründen beitragen. Wie sich der S5 auf Kopfsteinpflaster oder unebenem Waldboden schlägt, verraten wir Ihnen in einem späteren Absatz unseres Testberichts.

Vorbildlich: Der Gesslein S5 Buggy verfügt über ein sehr handliches Packmaß von gerade einmal 28 x 20 x 99 cm – eine Unterbringung im Kofferraum eines PKW’s oder in der heimischen Abstellkammer ist somit ohne große Probleme möglich.

Die Besonderheiten des Gesslein S5 Buggys

Der Gesslein S5 Buggy ist mit einem sehr komfortablen Sitz ausgestattet, in dem sich jeder kleine Fahrgast sicher schnell wohl fühlen wird. Um dieses Gefühl der Geborgenheit noch zusätzlich zu verstärken, kann der Sitz auf individuellen Wunsch im Handumdrehen nach hinten verstellt werden, um auf diese Weise eine angenehme Schlafposition zu schaffen – so dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich das mitgeführte Baby ins Land der Träume verabschiedet.

Ebenfalls praktisch: Auch der Fußkasten lässt sich auf Wunsch verstellen, wodurch der Komfort vor allem für größere Kinder zusätzlich erhöht wird. Apropos größere Kinder: Damit diese nicht immer von Mama in den Wagen gesetzt werden müssen, verfügt der Gesslein S5 über eine angebrachte Einstiegshilfe, durch dessen Hilfe mobile Kinder ihr Fortbewegungsmittel auch selbstständig besteigen können.

Damit auch Ausflüge bei starker Sonneneinstrahlung oder leichtem Regen kein Problem darstellen, ist der S5 mit einem ausklappbaren Verdeck ausgestattet, das idealerweise derartig hoch angebracht ist, dass das Baby eine optimale Kopffreiheit genießen kann. Das geräuscharm via Spannverschluss zu öffnende Verdeck verfügt praktischerweise auch über ein integriertes Sichtfenster, durch das das jeweilige Elternteil jederzeit einen einfachen Blick auf das transportierte Baby hat. Wer sein Kind bereits ab der Geburt umherfahren möchte, kann den Buggy auf Wunsch auch mit einer (separat erhältlichen) Babyschale bestücken: Unterstützt werden hierbei sowohl das hauseigene Modell Gesslein Babygo, als auch Schalen von MaxiCosi und Römer.

Damit das Baby während der Reise auch optimal gesichert ist und nicht versehentlich aus seinem Sitz fallen kann, wenn es mal ein wenig ruckeliger zugeht, ist der Gesslein S5 mit einem modernen 5-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet. Zwar ist das Anlegen eines solchen Gurtes mit Zeitaufwand verbunden, mit ein wenig Übung lässt sich das Baby jedoch innerhalb weniger Sekunden optimal sichern. Vorbildlich: Der Gurt ist mit Schutzpolstern versehen, sodass er sehr weich am Baby anliegt und diesem der bestmögliche Komfort geboten wird.

Für zusätzliche Sicherheit gegen ein versehentliches Herausfallen sorgt beim Gesslein S5 der vorderseitig montierte Schutzbügel, der selbstverständlich auch problemlos mit einem Mobilé oder einem ähnlichen Spielzeug bestückt werden kann – so ist ganz nebenbei auch für ausreichend Unterhaltung während der ansonsten doch eher langweiligen Fahrt geboten. Ausreichend Platz für zusätzliche Spielzeuge (etwa für den Sandkasten) bietet hingegen der integrierte Aufbewahrungskorb im unteren Bereich des Gesslein Buggys: Hier lassen sich alternativ auch Einkäufe vom Wochenmarkt oder mehrere Ersatzwindeln aufbewahren.

Schade: Ein Regenverdeck, das den gesamten Innenraum effektiv vor der Eindringung von Wasser schützt, ist beim S5 Buggy leider nicht mit an Bord. Ein solches lässt sich jedoch – ebenso wie separate Sitzeinlagen – als Zubehör erwerben.

Der Gesslein S5 im Test

Nun wird es ernst: Kann der Gesslein S5 Buggy auch im Praxistest auf ganzer Linie überzeugen oder wird der preisliche Unterschied zum S4 hier schnell ersichtlich? Leider ist hier eher letzteres der Fall: Es fängt bereits damit an, dass sich die Schiebegriffe des Buggys leider nicht in der Höhe verstellen lassen – eine Funktion, über die der S4 verfügt. Während kleinere Menschen hiermit vermutlich weniger Probleme haben dürften, stoßen vergleichsweise große Menschen hier schnell an ihre Grenzen.

Ebenfalls ärgerlich: Die Doppelräder des Buggys sind zwar deutlich belastbarer als Einzelausführungen, stoßen bei unebenen Untergründen jedoch schnell an ihre Grenzen. Auch auf abgegebene Vibrationen in den Innenraum müssen sich Eltern leider einstellen, da die Federung der (ohnehin zu kleinen) Räder hier nicht annähernd so gut ist, wie beim teureren S4. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das transportierte Baby durch die Ruckelei aus einem schönen Traum aufwachen und dementsprechend verärgert auf diesen Umstand reagieren kann.

Deutlich besser schnitt der Gesslein S5 Buggy hingegen auf geraden Untergründen, beispielsweise in der Stadt, ab: Hier wissen auch die flexiblen Vorderräder zu überzeugen, durch dessen Hilfe man beispielsweise in Fußgängerzonen besser entgegenkommenden Menschen ausweichen kann. Auf Wunsch lassen sich die Vorderräder auch in einen starren Zustand versetzen, eine integrierte Bremse garantiert zudem einen absolut sicheren Stand auf abschüssigen Straßen.

Gesslein S5 Fazit

Dass der Gesslein S5 ein vergleichsweise preiswerter Kinderwagen ist, sieht man ihm auf den ersten Blick nicht an: Zu hochwertig ist seine Verarbeitung, zu robust seine Aufmachung. Spätestens nach der ersten Verwendung offenbart das rund 180 Euro teure Gefährt jedoch einige ärgerliche Schwächen zu denen beispielsweise die fehlende Verstellmöglichkeit der Schiebestange sowie das eher unbefriedigende Zusammenspiel mit unebenen Untergründen gehören. Gut gefallen haben uns hingegen der weich gepolsterte (und auf Wunsch mit einem separat erhältlichen Luxuspolster nachrüstbare) Sitz samt 5-Punkt-Sicherheitsgurt sowie das aufklappbare Sonnenverdeck samt integriertem Sichtfenster für neugierige oder besorgte Eltern. Wer nahezu ausschließlich in der Stadt unterwegs ist, wird mit dem Gesslein S5 Buggy vermutlich deutlich weniger Probleme als Liebhaber von ausgiebigen Waldspaziergängen haben – letzterer Personengruppe ist hier aufgrund der besseren Vibrationswerte definitiv der Gesslein S4 ans Herz zu legen.

Pro

  • sehr hochwertige und robuste Verarbeitungsqualität
  • angenehm leichtes Gewicht
  • sehr handliches Klappmaß
  • hoher Sitzkomfort
  • Sonnenverdeck mit integriertem Sichtfenster
  • zurückklappbare Rückenlehne (inklSchlafposition)
  • optimale Sicherheit dank 5-Punkte-Sicherheitssystem
  • Vorderräder wahlweise flexibel oder starr einstellbar
  • auf Wunsch mit Babyschale bestückbar
  • Untergestellablage zur Mitführung von Einkäufen o.ä.
  • gute Fußbremse
  • leicht zu reinigendes Material
  • ideal für Ausflüge in die Stadt geeignet
  • vergleichsweise günstiger Anschaffungspreis

Contra

  • vergleichsweise schwere Lenkung auf Waldboden, Sand und Schnee
  • leitet Vibrationen an den innenraum weiter
  • Schiebebügel lässt sich nicht in der Höhe verstellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


179,68 €

Preise inkl. MwSt

179,68 €

Preise inkl. MwSt