Skip to main content

Sichler PCR-3550UV Saugroboter

204,40 € 399,90 €

Preise inkl. MwSt
Leistung20 Watt
Lautstärke50 dB
Betriebsdauer90 Minuten
Schmutzbehälter0.5 Liter
Durchmesser | Höhe34 | 8,5 cm
Gewicht3.9 kg

Sichler PCR-3550UV – Testbericht, Erfahrung und Preisvergleich

Bei der Anschaffung eines hochmodernen Staubsaugerroboters sieht man sich leider einem unvermeidbaren Dilemma ausgesetzt: Entscheidet man sich nun für ein besonders teures Modell, welches dafür durch hervorragende Reinigungsergebnisse auf sämtlichen Bodenbelägen punktet, oder doch lieber für ein geldbeutelschonendes Gerät, dessen verbaute Technologie dafür aber oftmals der teureren Konkurrenz hinterherhinkt? Zumindest der Sichler PCR-3550UV verspricht seinem potentiellen Käufer eine makellose Reinigung in Kombination mit einem vergleichsweise günstigen Anschaffungspreis von rund 200 Euro – oder handelt es sich hierbei lediglich um gut verpackte Werbeversprechen eines noch eher unbekannten Herstellers? Unser Staubsauger Roboter Vergleich verrät es Ihnen.

Die Ausstattungs-Highlights des Sichler PCR-3550UV Staubsaugerroboters in der Übersicht:

  • 4 verschiedene Reinigungsmodi für unterschiedliche Raumgrößen
  • integrierte UV-Lampe zur Vernichtung von mikroskopisch kleinen Bakterien auf dem Boden
  • fährt selbstständig zur Ladestation und reinigt nach der Aufladung weiter
  • feste Uhrzeit zur täglichen Reinigung programmierbar
  • sehr leistungsstarker Akku mit einer Laufzeit von bis zu 90 Minuten
  • bequeme Steuerung über eine im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung
  • inklusive allergikergeeignetem HEPA-Filter
  • leicht abnehmbarer Staubbehälter ermöglicht eine einfache und zeitsparende Reinigung

Ein erster Blick auf den Sichler PCR-3550UV Staubsaugerroboter

Während zahlreiche Saugroboter in schlichteren Farbtönen wie grau und schwarz daherkommen und bei ihrer Arbeit hin und wieder an einen schwebenden Grabstein erinnern, hat sich das deutsche Unternehmen Sichler beim PCR-3550UV für einen knallig-bunten Anstrich in weingummi-rot entschieden. Ein derartig farbenfrohes Design kannten wir bislang eigentlich nur vom Vileda Relax Saugroboter – diesen lässt der Sichler PCR-3550UV aufgrund seiner glänzenden Oberflächenstruktur jedoch zumindest in puncto Optik weit abgeschlagen zurück. Auch die vergleichsweise schlanke Breite von 34 cm sowie die ebenfalls schlanke Bauhöhe von 8.5 cm konnten uns auf Anhieb überzeugen: Letztere dürfte dem stylischen Roboter nämlich eine unbeschwerte Säuberung unter Betten, Sofas oder ähnlichen Möbelstücken ermöglichen. Lediglich das Gewicht fällt mit rund 3.5 kg ein wenig schwerer aus, als es bei einigen anderen Geräten der Fall ist – so bringt der Severin RB7025 beispielsweise nur 1.5 kg auf die Waage. Hier sollte jedoch unbedingt die überaus hochwertige und robuste Verarbeitungsqualität erwähnt werden, die maßgeblich zu diesem Umstand beitragen dürfte.

Absolut sehen lassen kann sich für einen Saugroboter in dieser Preisklasse dafür der Lieferumfang: Neben dem Roboter selbst liegt hier beispielsweise eine praktische Ladestation bei, zu der das Gerät sowohl nach erledigter Arbeit, als auch bei einem schwächelnden Akku vollautomatisch zurückkehrt. Andere Modelle im Einsteigerbereich legen hier oftmals nur ein klassisches Netzteil bei, welches für jede Aufladung manuell mit dem Gerät verbunden werden muss. Ebenfalls überraschend: Auch eine handliche Fernbedienung, welche vor allem älteren Menschen eine angenehmere Steuerung ermöglichen dürfte, ist bei diesem Modell vorhanden – selbstverständlich ebenfalls in knalligem rot. Überraschung Nummer 3: Dem Sichler PCR-3550UV liegt tatsächlich auch ein allergikergeeigneter HEPA-Filter bei, der selbst feinste Partikel wie Pollen zurückhält. Im Gegensatz zur beiliegenden Fernbedienung ist das in dieser Preisklasse eigentlich schon eine echte Sensation. Gänzlich perfekt wäre unser Erfolgserlebnis mit der Aufspürung einer Virtual Wall gewesen, durch deren Hilfe sich einzelne Bereiche der Wohnung von der Reinigung des Saugroboters ausgrenzen lassen – aber man kann nun mal nicht alles haben. Komplettiert wird der Lieferumfang des roten Ferraris unter den Saugrobotern hingegen mit vier Rotationsbürsten (zwei dienen als Ersatz), zwei Staubtüchern und einer handlichen Reinigungsbürste.

Die technischen Besonderheiten des Sichler PCR-3550UV Staubsaugerroboters

Während viele preiswerte Staubsaugerroboter nach dem sogenannten Chaosprinzip arbeiten, sind deutlich höherpreisigeModelle intelligenter Natur und prägen sich vor ihrem Start einen Grundriss des zu reinigenden Zimmers ein. Der Sichler PCR-3550UV verlässt sich ebenfalls auf das altbewährte Chaosprinzip, bei dem der Raum nahezu willkürlich abgefahren wird, wodurch einige Bereiche natürlich auch doppelt besucht werden – intelligent geht er hierbei aber dennoch vor. So ist das Gerät mit integrierten Schmutzsensoren ausgestattet, die eine größere Ansammlung von Schmutz automatisch erkennen und das Gerät an diesen Stellen dementsprechend intensiver reinigen lassen. Darüber hinaus sind selbstverständlich die bei nahezu sämtlichen Saugrobotern zur Grundausstattung gehörenden Erkennungssensoren mit an Bord, die einen allzu harten Zusammenstoß mit Hindernissen oder einen Sturz von Treppenstufen effektiv verhindern.

Wirklich interessant ist jedoch ein weiteres Feature auf der Unterseite des Sichler PCR-3550UV, dem dieser auch seinen Namenszusatz „UV“ zu verdanken hat: Hierbei handelt es sich um eine integrierte Lampe, die während der Arbeit spezielles UV-Licht ausstrahlt, welches verschiedenste mikroskopisch kleine Bakterien auf dem Fußboden vernichtet. Somit wird dieser also nicht nur optimal gereinigt, sondern zugleich auch desinfiziert. Ob diese Technologie allerdings tatsächlich funktioniert, lässt sich leider nur schwer bis überhaupt nicht beweisen, da vermutlich niemand wirklich kontrollieren kann, ob die kleine Leuchte tatsächlich das ein oder andere Bakterienleben auf dem Gewissen hat.

Als deutlich nützlicher erweist sich da schon eine praktische Programmierfunktion, mit deren Hilfe sich beispielsweise einstellen lässt, dass der Roboter seine Arbeit täglich um 9 Uhr morgens verrichten soll – die Eingabe von unterschiedlichen Zeiten für verschiedene Wochentage ist allerdings nicht möglich. Leider erweist sich die eigentliche Eingabe der gewünschten Uhrzeit trotz Blick in die Bedienungsanleitung als relativ schwierige Angelegenheit, da hierfür gleich mehrere Knöpfe am Gerät gleichzeitig gedrückt werden müssen. Warum man sich stattdessen nicht für eine einfachere Eingabemöglichkeit über die Fernbedienung entschieden hat, weiß vermutlich nur der Hersteller selbst.

Der Sichler PCR-3550UV Staubsaugerroboter bei der Arbeit

Der Sichler PCR-3550UV Saugroboter ist mit gleich vier unterschiedlichen Reinigungsmodi ausgestattet: Neben der bereits angesprochenen Chaosreinigung ist hier beispielsweise noch eine nützliche Spot-Reinigung mit an Bord, in der das Gerät einen stark verschmutzten Bereich in kreisenden Bewegungen reinigt. Ebenfalls integriert ist ein eher unspektakulärer S-Modus (der Roboter fährt den Raum in Schlangenlinien ab) sowie eine deutlich nützlichere Eckenreinigung, bei der schwer zugängliche Ecken mithilfe der seitlich leicht überstehenden Reinigungsbürsten zuverlässig gesäubert werden.

Seine besten Reinigungsergebnisse liefert der Sichler PCR-3550UV Saugroboter bei glatten Hartbodenbelägen wie Parkett, Fliesen, Estrich, Kork oder Holz ab: Hier werden in der Regel sowohl sehr feine, als auch grobe Verschmutzungen wie Flusen, Krümel oder Tierhaare zuverlässig aufgenommen und in den mit einem Fassungsvermögen von 0.5 Liter recht großen Auffangbehälter weitergeleitet. Probleme bereit dem roten Flitzer hingegen fest eingetretener Dreck, der oftmals im Eingangsbereich in Erscheinung tritt und dort leider auch nach der erfolgreichen Reinigung weiterhin sichtbar ist. Auch Teppiche sind definitiv nicht der allerliebste Bodenbelag des Sichler PCR-3550UV: Zwar können sich die erzielten Ergebnisse auf Kurzflorteppichen noch einigermaßen sehen lassen, spätestens bei Langflorteppichen mit langen Fransen ist das sprichwörtliche Ende der Fahnenstange dann aber erreicht. Ein wenig besser verrichtet der Roboter seine Arbeit hingegen in schwer zugänglichen Ecken, wenngleich diese hin und wieder manuell nachbearbeitet werden müssen.

Schlussendlich möchten wir noch ein paar lobende Worte für die Leistungsstärke des Akkus aussprechen, die sich mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 90 Minuten absolut sehen lassen kann. Darüber hinaus nimmt der Saugroboter seine ggf. unvollendete Arbeit nach einer zwischenzeitlichen Aufladung an der Ladestation auch vollautomatisch wieder auf, was nicht unbedingt selbstverständlich ist. Lediglich die Akku-Aufladedauer von rund 3.5 Stunden ist ein wenig zu lang, im Vergleich zu diversen anderen Modellen der Konkurrenz geht dieser Wert jedoch noch gerade so in Ordnung. Wer sich den Sichler PCR-3550UV kaufen möchte, sollte auf unseren Preisvergleich zurückgreifen um effektiv Geld zu sparen.

Sichler PCR-3550UV Fazit

Wer auf der Suche nach einem kostengünstigen Saugroboter ist, der zugleich auch durch ein sehr stylisches Design überzeugen sollte, kommt um den knallroten Sichler PCR-3550UV eigentlich nur schwer herum. Für einen erschwinglichen Anschaffungspreis von gerade einmal 200 Euro erhält der Käufer hier ein auf ganzer Linie überzeugendes Produkt, welches nicht nur eine Ladestation und eine Fernbedienung, sondern auch einen allergikergeeigneten HEPA-Filter im Lieferumfang beinhaltet. Lediglich im Besitz von vielen Hochflorteppichen sollte sich der neue Besitzer im Idealfall nicht befinden, da der Sichler PCR-3550UV Saugroboter in erster Linie für eine Verwendung auf Hartböden konzipiert wurde.

Pro:

  • verfügt über eines der momentan stilvollsten Designs auf dem Markt
  • vier unterschiedliche Reinigungsprogramme
  • erkennt und umfährt Hindernisse und Treppenstufen
  • erkennt stark verschmutzte Bereiche und reinigt diese gründlicher
  • Programmierung einer täglichen Reinigungszeit möglich
  • kehrt nach erledigter Arbeit automatisch zur Ladestation zurück
  • setzt seine Arbeit nach erfolgreicher Wiederaufladung fort
  • Fernbedienung im Lieferumfang enthalten
  • mit allergikergeeignetem HEPA-Filter
  • leistungsstarker Akku
  • leises Arbeitsgeräusch
  • vergleichsweise günstiger Anschaffungspreis

Contra:

  • keine Virtual Wall im Lieferumfang enthalten, auch nicht nachrüstbar
  • nicht für die Reinigung von höheren Teppichen geeignet
  • komplizierte Programmierung der Wunschstartzeit
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


204,40 € 399,90 €

Preise inkl. MwSt

204,40 € 399,90 €

Preise inkl. MwSt